Samstag, 2. Juni 2012

Schafskälte

Nach den schönen Sommertagen haben wir dies Jahr verfrüht die sogenanne Schafskälte.
Armes Schaf  .... da haben wir dir vor 2 Wochen den warmen Pullover abgeschoren und jetzt musste frieren.
Wir haben unser einziges Schaf dieses Jahr selbst geschoren, tja, ist nen bisschen unregelmäßig geworden, aber für 1 Schaf den Scherer zu bestellen ist ja wohl übertrieben.
Außerdem hat nach der letzten "gewerblichen " Schur eins der Schafe wegen Tetanus das zeitliche gesegnet  -- da haben wir uns gedacht, schlechter können wir das auch nicht.
Ist aber alles gut gegangen..
Schaf und Ziegenbock erfreuen sich bester Gesundheit, nur eben die Kälte....


Hier beim gemeinsamen Abendessen. Die beiden verstehen sich gut, nur beim Essen hört der Spaß auf.

Seit 3 Jahren schon hebe ich die jeweils geschorenen Vliese auf, ich finds schade sie wegzuwerfen, obwohl ich bisher keine Erfahrung in der Bearbeitung von Rohwolle habe und auch weder Zeit noch Gerätschaften dazu.

Aus gekaufter, bzw. geschenkter Wolle habe ich vor kurzem diese beiden Dinge produziert. 


Dicke, poppige Hausschuhe mit einer 6 er Nadel nach "Schnauze" aus Teppichwolle gehäkelt.

 Die Wolle ist zu hart für Pullover oder ähnliches, eignet sich gut für Hausschuhe ( und natürlich für Teppiche)
Ich habe eine ganze Menge von diesem Garn geschenkt bekommen.
 Ein Paar solcher  Hausschuhe habe ich verschenkt und ich hab noch reichlich von der Wolle.

Also werde ich noch ein paar mehr "Verschenkschuhe" häkeln, bis alle meine Freunde und Bekannte auf den Dingern herumschlurfen.



Obwohl man unser Haus keineswegs als "Wollmangelgebiet " bezeichnen kann,  an dieser Wolle konnte ich nicht vorbeigehen. Ich habe sie gekauft !!!!
 Normal, in einem Laden gekauft, sowas mach ich sehr selten, zumindest bei Wolle. Der weitaus größte Anteil meiner Wolle ist geschenkt oder auf dem Flohmarkt erworben ( die UFO s der anderen) 

Die Farbverläufe haben mir so gut gefallen. Ich habe die gleiche Wolle auch noch in einer anderen Farbzusammenstellung.

Das ist das Modell, " einfaches gestricktes Tuch" , ohne eines von den Dingern bin ich im Winter nicht zu haben ( und manchmal im Sommer auch nicht ) siehe Schafskälte.

So, jetzt mach ich Feierabend, koch mir einen Tee und mache den OFEN an !!!

 Mir ist kalt, ich hatte Frühdienst.

Kommentare:

  1. Ich habe ein Spinnrad! ;-)

    ...aber das Waschen der Rohwolle ist nu so gar nicht meins....

    Es grüßt: Eine neue Leserin! (Martina)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es nur das Waschen wäre... ich möchte schon gern selber Wolle spinnen, aber man kann ja nicht alles haben. Vielleicht gehe ich das irgendwann mal an.
      Ich dachte, ich werds fürs erste mal mit Filzen versuchen, aber da bin ich auch noch nicht zu gekommen...

      LG Gitta

      Löschen