Donnerstag, 23. August 2012

Neues aus der Provinz

Gestern wars mir nicht so gut.

Nun ist der langersehnte Urlaub endlich da, und wo ich auch hingucke, überall Baustellen.

Das liegt zum einen daran, daß hier einfach gut zu tun ist, zum anderen, daß ich jeden Tag 500 Ideen habe, aber leider nur 2 Hände .

Vor ca. einem Monat habe ich ja beschlossen, nur noch "Verbrauchbares" zu kaufen (darüber an anderer Stelle mehr) und  jeden Kauf auf umwelt- und preisfreundliche Alternativen zu überprüfen, das macht mehr Arbeit und erfordert auch einiges an Recherche. Aber man lernt was dazu...

So schleppte ich gestern meine Neutral- Gall- und Kernseife  und mein bereits im Laden enttütetes Obst ins Haus und kaufte kein Mineralwasser in Flaschen (Leitungswasser geht auch)

Danach habe ich seit langer Zeit mal wieder was in meinem "Gemüsegarten" gemacht.

Neues aus der Abteilung " LANDFRUST"



Irgendwelche kreativen Raupen haben aus meinem profanem Kohl einen filigranen Scherenschnitt hergestellt  (sehr schön) , wahrscheinlich unterhalten sie auch einen Upcycling Blog





Zuccini oder Gurken  ?  -  das weiß ich nicht mehr, bei der Zeitschrift " Kraut und Rüben " bin ich aber mit großem Erfolg für die Abteilung Kraut zuständig !!!

Um wenigstens irgendwas gebacken zu kriegen, habe ich mich an die Kartoffelernte gemacht, per Hand, weil ich die geschenkte Grabegabel nicht finden konnnte ( auch schon egal)




That`s all  - lange werden wir davon wohl nicht leben können, ich hoffe die Kartoffeln entschädigen uns dafür mit exquisitem Geschmack !!!


Nun denn, wenigstens bei unserem Kleinvieh lassen sich Erfolge verzeichnen.



.... bin ich ein Adler ?  und wie findet ihr meinen Lidstrich ?  ja, ja die Pubertät  - Zeit der Findung !!!




Ganz die Mutti !!!




... das Flöhchen,  immer noch ein bißchen zurück !!!

und zuallerletzt :

Madame Mütz :  Hat gut abgespeckt und wagt sich jetzt schon mal nach draußen, sehr vorsichtig, immer auf der Hut und auch nicht für lange.


Sie ist eine sehr kuschelige Katze geworden und bekommt ihr Futter mit den anderen in der Küche.
Ob sie hier bleibt, ist noch nicht klar, ich würde sie gerne behalten und ich glaube auch, daß sie sich hier recht wohl fühlt.


.... als dann gestern das Abendlicht so schön durch meine gehäkelten Plastiktüten fiel, 



wars dann mit dem Frust auch schon nicht mehr so schlimm und mir ist eingefallen, was ich mit den restlichen Tüten machen könnte.

Kommentare:

  1. Die kleinen Piepsis haben sich prächtig entwickelt und die Kartoffeln sehen lecker aus. Bei uns gab es heute auch frische Kartoffeln mit Kräuterquark. Lecker!
    Dass die Raupen den Kohlkopf zerpusselt haben ist ja nicht so nett! :(

    Viele Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Regina ! Danke für Deinen tröstlichen Kommentar. Vielleicht sollte ich mein Gartenengament überdenken.

      Grüssli Gitta

      Löschen
  2. Die Tütentasche ist wirklich klasse geworden. wie groß soll Sie dem werden?
    Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nen bißchen wollte ich noch hochhäkeln, und weil es so viel Mühe gemacht hat, auch noch ein Futter reinnähen...

      Danke LG Gitta

      Löschen