Montag, 8. Oktober 2012

Für die Gäste nur das Beste...

 Die können jetzt auf unseren alten Klamotten rumlatschen, denn gestern hab ich dann mal was aus meinem Stapel : "Was lässt sich aus alten T-Shirts herstellen ? " fertiggestellt. 

Seit geraumer Zeit laboriere ich schon mit Alttextilien herum und probiere , was sich daraus Brauchbares machen lässt. 

 Dies ist ein kleiner Teppich, gedacht als Bettvorleger fürs Gästezimmer.



Fürn Teppich zwar eher klein, aber als Reisestrickzeug nicht geeignet, es sei denn man möchte im Wartezimmer des Zahnarztes oder an der Bushaltestelle mit einem Quadratmeter Strickzeug sitzen, Umstehende irritieren oder unbedingt Kontakte knüpfen.

 Das Teil war mit 1,40 Länge dann zum Schluss doch eher unhandlich zu arbeiten., dafür brauchte ich aber auch nicht tausend Flicken zusammennähen.

  In Anbetracht unserer vielen Tiere müssen Teppiche  waschbar sein oder sie weichen frühzeitig von uns ( Restteppichnutzung in der Diele). 



Das Teil ist bei 60 Grad in der Waschmaschine waschbar, besteht er doch aus ausrangierten und zu Streifen verschnittenen T-Shirts.



 Kraus rechts verstrickt, hat schon eine Weile gedauert...




  Zumindest Emo findet den Teppich gelungen, egal wo er liegt.

Kommentare:

  1. Wow das ist eine wirklich tolle Idee und der Teppich sieht wirklich klasse aus :)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, dankschön... ist auch ganz angenehm an den Füßen. Und hat nichts gekostet.

    LG MIESI

    AntwortenLöschen
  3. *Lach*, als Reisestrickzeug nicht geeignet" Das glaube ich gerne. Ja, waschbar müssen sie sein. Unsere Katze Silla ninglt gerne mal auf weiche Teppiche - besonders gern auf blaue. Ich hatte mal so einen hübschen Vorleger im Flur ... passte leider nicht in die Waschmaschine und landete wegen Geruchsbelästigung im Sperrmüll. Jetzt liegt da eine Inkontinenzunterlage in einer flachen Schale - nicht annähernd so hübsch aber praktisch.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen