Samstag, 23. Februar 2013

Über den Tellerrand sehen...

ist immer gut.


Das kann man unter anderem, wenn man in die Blogs anderer Leute schaut, die freundlicherweise Einblick in ihre Leben gewähren.
Das ist freiwillig, ich kann, aber muss nicht.
Der aller-allergrösste Teil der Kommunikation, die durch diesen Blog entstanden ist, ist freundlich, nett, und ja, horizonterweiternd
...und auf keinen Fall oberflächlich !!!


Gestern bekam ich ein sorgfältig verklebtes Päckchen dieser jungen, frischgebackenen Hauseigentümerin, die in ihrem Kellerchen ein paar Tellerchen gefunden hat, und sie mir schenkte.

Vielen Dank, liebe Jen, alle sind heil angekommen, besonders schön auch noch die beigelegte alte Handarbeitszeitung. 
Ich war entzückt !!!

 Gewissermaßen im Gegenzug reiste ein Buch aus meinem letzten "Fund "ins Eigenheim der jungen Kreativen, die daraus etwas gestalten möchte. 
Ohne unsere Blogs hätten wir nie von einander erfahren.
Unsere Kommunikation ist nicht weltbewegend.... aber gewissermaßen das Salz in der Suppe ( um im Bild mit den Tellerchen zu bleiben).

Das ist eben inter nett, mir macht es Spaß, und es bereichert meinen Alltag um ein paar bunte Aspekte.   SO !!!

Und sonst ???..... gegen Dämmerung werde ich in mein kleines Krankenhaus am Rande der Stadt ziehen, um dort die 2. von 3 Nachtwachen anzutreten.

Danach liegt eine LANGE BERUFSARBEITFREIE PHASE , in denen einige Projekte auf mich warten, auf die ich mich sehr freue.  Sehr, sehr !

 Das 1 . Projekt heisst hoffentlich Frühling ( den Garten aus dem Winterschlaf holen...)



.... Haselstecken für einen Flechtzaun, den ich bauen möchte, weil ich ein Kräuterbeet anlegen will, und den Zaun als Begrenzung brauche. ( Weide fürs Geflecht ist reichlich vorhanden).

 Bitte schauen Sie auf den Flechtzaun   !!!  Den gibts nicht mehr, aber so ähnlich soll der neue werden. ( die Dame gibts noch und die Katze auch )

2. Jugendfreizeit im Wendland für Zöliakiekinder- und Jugendliche,
 die ich zum 7. Mal organisiere und auch vor Ort mitbetreue. 
 Wir sind dieses Jahr ein Superteam , sitzen sozusagen schon in den Startlöchern und sind sehr gespannt, wie es werden wird. Meistens sind wir hinterher total glücklich , weil fast alles gut läuft. Jede Freizeit ist wieder etwas ganz besonderes. ( ich werde berichten !)
Trotzdem ist die Ausrichtung der Freizeit eine Menge Arbeit.


 3. natürlich meine Nadel und Faden-Projekte...




 Pfürti, Ihr Lieben und für mich guats Nächtle !

Kommentare:

  1. Hallo Gitta,
    das ist wirklich witzig. Mir ist vor einem halben Jahr etwas ähnliches passiert. Inzwischen bezeichne ich diese Geschichte als Brieffreundschaft, denn wir schreiben uns inzwischen doch richtige Briefe. Wie man das als "junges" Mädchen gemacht hat. Auch wenn die Briefe als Email abgehen und man somit das Porto spart, das Briefchen auch in Sekunden da ist achten wir beide sehr auf Anrede, groß und klein Schreibungen und Abschiedsgruß. Eben so wie früher. Das ist ja heutzutage in Emails gar nicht mehr so üblich.
    Ich wünsche Dir eine ruhige Nacht ohne Problemfälle.
    Sanni

    AntwortenLöschen
  2. Juhu Gitta!
    Ha, alles heile angekommen. Freut mich sehr *hüpf* Bin wirklich froh, dass die Tellerchen ein so liebes neues Heim fanden! Und sobald der Postbote hier klingelt, gebe ich dir natürlich auch Bescheid. Freue mich unheimlich, dass es so toll geklappt hat und du an Beidem Freude hast. Eine ruhige, angenehme Schicht, Liebes! Und über dein "inter nett" musste ich herzhaft lachen. Toller, neuer Begriff! Pass gut auf dich auf. Drück dich!

    Herzensgrüße,
    Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist DAAAAAA und auch noch soooo wunderhübsch! Hast du echt toll ausgesucht und ich bin richtig erfreut übers Büchlein. Vielen lieben Dank, Gitta. Ich hüpf hier gerade rum vor Freude!!! Hab einen wundervollen Tag, ja?! Und deine neue/alte Klapperkiste ist der Hammer. Riiiichtig tolles Teil! Drück dich.

      Herzensgrüße,
      Jen

      Löschen
  3. Das sind aber süße Tellerchen. So hübsche Motive. Da wäre ich auch vor Freude an die Decke gesprungen.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen