Freitag, 31. Mai 2013

Geerbt...

hat mein Sohn fast den kompletten Nachlass an Farben, Werkzeugen etc. des Vaters eines Freundes. Der alte Künstler ist 2007 gestorben und Freund U. hatte noch das gesamte Zeichenmaterial seines Vaters, wusste aber nicht so recht was damit machen.
Nach und nach ist alles zu meinem Sohn gewandert, weil der Freund selber nicht malt, und weil die tollen Sachen noch Anwendung finden sollten. 

Schöne Dinge mit Geschichte. Zum Beispiel ein über hundert Jahre alter Stiftekasten.

Nun bekam mein Sohn sozusagen zum Studienplatz noch ein supertolles Schubladenschränkchen geschenkt, das ist zwar ein frühes Ikea, also nicht unbedingt antik, aber sehr, sehr nützlich und auch in einer Studentenbude unterzubringen.


  Darin fanden sich noch Restbestände an Pastellkreisen und Zeichenkohle, Bleistiften etc...


Und hier konnte ich auch noch etwas erben. Da mein Sohn bereits die komplette Ausstattung an Pastellkreiden hat, habe ich diese wunderschönen Restkreiden mit Patina bekommen... und die haben es in sich... tolle Qualität, und schon  wirklich eine Aufforderung es auch mal wieder mit dem Zeichnen zu versuchen.

Immer habe ich mir solche Kreiden kaufen wollen, waren mir aber zu teuer...,
nun hab ich sie, und ich freu mich sehr darüber.



Danke lieber Heinrich, und lieber U., Eure Kostbarkeiten sind hier gut aufgehoben.

Im Moment habe ich einfach ganz viel Glück !!! 

Kommentare:

  1. Also wirklich, wenn es anders wäre, würde ich mich bei der Glückzentrale (mit Sitz in Glückstadt) persönlich beschweren! Jemand, der so vieeel positive Energie hat wie du, MUSS, einfach MUSS auch viel Gutes zurück bekommen! :)
    Die Stuhlgeschichte geht mir nicht aus dem Kopf, mir passieren ständig solche Sachen!
    Liebe Grüße!
    Kasia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank !

      und schöne Grüsse Gitta

      Löschen
  2. Wundervoll! Und ich finde es großartig, dass diese tollen Gegenstände so genutzt und geschätzt werden! Klasse. Und eine erlebnisreiche und schöne Studienzeit dem Sohne. Drück dich!

    Herzensgrüße,
    Jen

    P.S.: wegen deinen tollen Sachen schwing nun auch ich die Häkelnadel *kicher* Es geht langsam, aber beständig voran^^

    AntwortenLöschen
  3. Das Schränkchen ist ja wohl eine Wucht, super! Über so einen Nachlass hätte ich mich auch gefreut - da fällt mir ein, dass ich schon lange mal wieder etwas malen wollte und mir einfach die Zeit dafür fehlt. Aber irgendwann lege ich auch wieder los, im Moment genieße ich die wenige freie Zeit eher im Garten!

    Hab ein schönes Wochenende, herzliche Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Misi
    Ich habe unter Tinkis letztem Post gesehen, dass du auch bei ihr liest und kommentiert hast... Hast du den Comment ihrer Schwester auch gesehen? Tinki ist ganz überraschend gestorben. Ihr Bändchen-Post war ihr allerletzter... Ich wollte, dass du das erfährst, denn nicht jeder liest auch nach dem Kommentieren noch alle Comments... Ach, das ist alles so traurig...
    liebe Grüsse
    Bora von "Kirschkernzeit"

    AntwortenLöschen
  5. Ich danke Dir für die Nachricht... ja, das ist wirklich erschütternd, so ein begabter und feinsinniger Mensch. Sie hinterlässt eine große Lücke und ich wünsche der Familie Kraft und Stärke..

    LG Gitta

    AntwortenLöschen