Samstag, 8. Juni 2013

Handel und Wandel...

Nun haben wir den langen Flohmarkttag geschafft.

Viel Spaß gehabt, aber auch viel geschleppt und gepackt, so daß wir am Abend reichlich die Nase voll hatten und uns hochheilig geschworen haben, bitte nicht mehr so viel Gerümpel anzusammeln.

 Entsprechend bedeckt habe ich mich dann mit meinen Käufen gehalten.  
 nur 3 kleine Büchlein fanden Einlass in meine Tasche,




 Eine besondere Vorliebe hege ich für Haushaltsratgeber aus allen Epochen,
 in denen neben wirklich guten Ratschlägen auch zum Teil unglaubliche Dinge stehen.

" schlechte Zimmerluft wird besser., wenn man Kaffeesatz auf einer glühenden Kohlenschaufel durchs Zimmer trägt  " ... das machen wir ja täglich !!!

Ein Buch über die mythische Bedeutung einheimischer Pflanzen, und damit verbundener Bräuche aus den 20er Jahren. 


Das ist wirklich sehr interessant.

Ein Rezeptheftchen einer Haferflockenfirma mit 50 er Jahre-Illustrationen,  die ich so sehr mag, 


wahrscheinlich, weil sich mich an meine ersten Bilderbücher erinnern.


Alles für kleines Geld.  Und einen netten Tag mit Freund und Kollegen Stefan verbracht, der die Sachen seiner verstorbenen Oma unter das Volk gebracht hat. 



Jetzt ist die Flohmarktkammer fast leer, und das soll auch so bleiben.

Mein Computerunterrichtsstündchen, daß ich freundlicherweise einmal pro Woche von meinem Sohn bekomme, konnte ich nicht mehr wahrnehmen.

Einfach zu platt !!! In meine Birne geht heute nichts mehr rein.



Kommentare:

  1. Im Nachbardorf wäre heute ein Flohmarkt .... Wenn deine Bilder sehe, bekomme gerade Lust.... Was aber heißt , dass ich nun loslegen muss!! ..... Ach wenn sich doch die Bettschwere leichter abschütteln ließe...
    Wünsche dir einen erholsamen SONNtag
    ❤-lich Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Toll, alle drei Büchlein wären auch was für mich gewesen. Ich wünsch noch einen schönen Sonntag!
    Steph

    AntwortenLöschen