Samstag, 1. Juni 2013

Juni




... so wie sich der Mai verabschiedet hat, begrüsst uns der Juni.
 Feucht, regnerisch, kühl und windig.


Den Pflanzen scheint es nichts auszumachen. 


Ein unglaubliches Grün, und unbemerkt haben die Halme schon Ähren bekommen. 
  

Da bekommt selbst Wellblech einen moosigen Schimmer. 



 Keine Angst, das Vögelchen ist wiedergekommen, nachdem ich wieder auf 
Abstand gegangen bin, und hat brav weitergebrütet.



Ich wünsche Euch einen schönen, grünen Sonntag.


Kommentare:

  1. Wunderbare Farben - vielfältig, verschieden, harmonisch - mit einem Tupfer Bunt.
    Wünsche dir einen ebenso schönen Sonntag
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Aaahh, das Lupinenfeld sieht ja herrlich aus! Denen macht das Wetter gar nix aus, die lieben es ja sowieso ein bisschen feucht. Aber so langsam wär etwas Sonne auch mal ganz nett!
    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Mich wundert es auch, dass trotz des winterlichen Wetters die Pflanzen und Tiere auf Sommer, vermehren und wachsen geschaltet haben. Ich würde lieber den Schlechtwetterausschaltknopf betätigen, habe ihn aber noch nicht gefunden. Obwohl heute morgen die Sonne Bemühungen zeigt, hinter den Wolken mal einen Blick auf die Landschaft zu werfen. So ganz überzeugt ist sie noch nicht - ist ihr wohl alles noch zu nass ;-). Schön, deine Fotoimpressionen. Mit solch verbeulten Dächern wie auf dem Schuppen kann unser Anwesen auch punkten. Ich wusste gar nicht, dass sowas für ein nettes Fotomotiv taugt. Muss ich doch gleich mal die Kamera schnappen ;-)
    LG Christiane

    AntwortenLöschen