Sonntag, 2. Juni 2013

Post aus England

habe ich gestern bekommen.  


Mich erreichte eine Ausgabe der Zeitschrift  " tiny pencil " , die wunderbare Beistiftzeichnungen namhafter Illustratoren enthält. 

 Entdeckt habe ich diese Zeitschrift auf dem unglaublichen Blog der noch unglaublicheren Rima Staines.  

Wer über einigermaßen gute Englischkenntnisse verfügt, 8 bis 10 Tage Zeit hat, an Kunst interessiert ist, Hippies mag und mit Hochbegabung umgehen kann, sollte da mal reinschauen. Unbedingt.

Alle anderen sehen sich einfach die Bilder an.  Das reicht auch für ein paar Tage.

Übrigens kann man auch bei Etsy Bilder von Rima kaufen ( gute Kopien)... auch mal ein Blick wert.


Die Bleistiftzeichnungen sind aus dem Heft ...

Besonders fasziniert mich die Einfachheit des Mittels  ( kleiner Bleistift) mit der ein Spiel von Licht und Schatten entsteht, 

das mal heitere, märchenhaft helle,
Lisa Evans
aber auch düstere, mystische,

leider konnte ich nicht herausfinden, wer Urheber dieser Zeichnung ist
oder romantische, naturverbundene Bilder entstehen lassen kann.

Rima Staines

Also los, kleinen Bleistift suchen, anfangen. !!! 



Kommentare:

  1. Anständig Rahmen und an an die Wand damit! Wundervoll. Gefallen mir ausgesprochen gut. Leider kann ich absolut nicht zeichnen. Stimmt mich zwar ab und an etwas traurig, aber mei, dafür kann ich bestimmt irgendetwas anderes gut. Hoffe ich *lach* Ich habe hier zwei große Orginalbleistiftzeichnungen einer tschechischen Illustratorin und freue mich schon darauf, diese irgendwann ins Nachwuchszimmer zu hängen. Wenns mal so weit ist^^ Einen schönen Restabend!

    Herzensgrüße,
    Jen

    AntwortenLöschen
  2. Super Post und super Bilder ! Klasse, gefallen mir sehr gut !

    AntwortenLöschen
  3. Das Mystische würde ich aufhängen! Erinnert mich an tolle Holzmaserung. Zeige mal Deine Bilder. Ich kann da nicht mithalten.
    LG lykka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, meine Bilder... die sind entweder verschollen oder uralt. Ein Thema, an das ich mich erst wieder heranwagen muss... aber es fällt mir schwer, habe ich doch hier meinen zeichentalentierten Sohn im Hause, und gegen den bin ich naja, Malen nach Zahlen vielleicht.

      LG Gitta

      Löschen
  4. Mich erinnern die Bilder im an die Tim Burton Filme. Ich habe mal sowas fürs Studium zeichnen müssen. Hat auch Spaß gemacht. Selbst Leute die von sich aus behaupt haben das sie nicht zeichen können hatten Spaß daran.
    LG Sanni

    AntwortenLöschen
  5. Mir gefallen die Zeichnungen. Nachdem ich festgestellt habe, dass ich in künstlerischer Hinsicht vollkommen talentfrei bin, habe ich mich von Aquarellkasten, Öl- und Pastellfarben getrennt. Ein Bleistift ließe sich ggf. noch finden. *such*
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  6. Ach, richtig schön! Aber so gern ich auch ein bisschen herumkritzele - was Gescheites würd ich wohl kaum zustande bringen...
    LG

    AntwortenLöschen