Dienstag, 18. Juni 2013

"Über den Gartenzaun geguckt."

Überrascht und erfreut bin ich über die Resonanz auf meinen " Häuschenpost".


 Anscheinend bin ich mit der Idee, ein einfaches Häuschen als Rückzugsraum zu haben, nicht allein. Es hat Zuspruch und Bestätigung gegeben. Und ich dacht schon, ich mach mich hier lächerlich !

Vielen Dank dafür.  

Einem tollen Buchtip werde ich nachgehen, und das Buch bei nächster Gelegenheit kaufen. ( es ist neu aufgelegt worden und scheint genau das Richtige für mich zu sein ).

Heike von heike querbeet hat mir den Hinweis auf diese Seite gegeben , auf der wirklich traumhafte kleine Häuser zu sehen sind... anschauen, staunen, wegträumen....

Vielen Dank auch dafür, liebe Heike !!!

Und Lisa hat gleich einen supermotivierenden Post über ihr eigenes Häuschen gemacht... toll, Dein Garten und Deine Ideen, das ist auch mal einen zweiten Blick wert , und überhaupt, Lisas Blog sei Euch ans Herz gelegt.  

 Was für eine produktive Rückmeldung.

So gestärkt und voller Tatendrang begab ich mich in den Garten, um das Beste aus dem zu machen, was schon vorhanden ist... und einige vergessenen Dinge kamen dabei zu Tage.


 
So habe ich im Schuppen noch eine alte Gartenbank gefunden, die sich zu benutzen anbietet, und zwei alte Liegestühle warteten auf dem Dachboden auf erneuten Einsatz. Natürlich nicht auf einen Einsatz auf dem Dachboden.... sondern Draußen.

 Soviel zum Thema : shopping in your own wardrobe.


Ein wenig umgepflanzt, und neu gestellt habe ich einige Pflanzen, dabei ein paar schöne Schneckchen aufgeschreckt, denen ich dann flugs wieder ins feuchte Dickicht verholfen habe.


Die winzigen Walderdbeeren tragen Früchte, schon jahrzehntelang wandern sie durch den Garten, fast die einzigen Pflanzen, die sich von den, ehemals vagabundierenden, Hühnern nicht haben vertreiben lassen.


Und die Kletterhortenise, die hier auch schon seit 8 Jahren steht,


ist endlich heimisch geworden, blüht sehr üppig und tut, 
was eine Kletterhortensie tun soll : Klettern.

Gegen Mittag hat die Hitze dann meinen Arbeitseifer gestoppt, auch die Tierwelt übt sich seitdem temperaturbedingt im Herumliegen...


Ich wünsche Euch noch einen schönen Sommerabend... geniesst die Wärme, auf die wir so lange gewartet haben.

Kommentare:

  1. Hi Du, vielen Dank für Deinen Kommentar auf meinem Blog. Hat mich sehr gefreut. Hier bei Dir gefällts mir auch sehr gut. Deine Bilder vom Garten, der Katze und dem Häuschen gefallen mir mega!

    Liebe Grüße Daniel

    AntwortenLöschen
  2. Noch ein Häuschen-Refugium gefällig? http://villahildegard.blogspot.de/
    Ein geerbter Garten mit altem Häuschen und viel/en Geschicht/en - hergerichtet für die Auszeiten im Leben. Schöööööön, finde ich. LG Elke

    AntwortenLöschen