Dienstag, 23. Juli 2013

Arbeitsfreie Zeit... auch Urlaub genannt.

Das eine Kind hat noch Schulferien. Das andere befindet sich auf dem Weg ins Studium.  Beide müssen im Moment nicht zu bestimmten Uhrzeiten aus dem Haus, die Zeit der Langeweile in den Ferien ist lange vorbei. 
 Das Töchterlein kocht schon mal ein Süppchen. Der Sohn bereitet was Veganes.  Nachts um eins. Also die verhungern nicht.

 Da muß ich nicht so viel planen, wie zu anderen Zeiten, und kann ein bisschen durch den Tag trödeln.

Die eine oder andere halbe Stunde beim Fotografieren verbringen.

Morgens.


Mittags.


Abends.


Mehr geht bei der Hitze auch nicht. 

 Oder die lang versprochenen Gardinen für einen Freund nähen.


 Das geht  auch draußen, ein bisschen Räumerei, und ich muß nicht im Haus sitzen, und das Gefühl haben, ich verpass das schöne Wetter


Und langsam, langsam... macht sich die Sonne auf meinem Rücken bemerkbar !!!!
 Doch Sommer.

Kommentare:

  1. Sogar viel Sommer *puuuuh* Genieße die Seelenbaumlerzeit, liebe Gitta! Drück dich.

    Herzensgrüße,
    Jen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gitta,
    genießt die freie Zeit ! Man/frau hat leider sonst viel zu wenig davon ! Und die Kinder sowieso ! Wir haben immer gerne Ferien, in den Tag hinein leben...ohne große Termin...tut einfach mal gut ! Hihi, das kenne ich auch, wenn plötzlich mitten in der Nacht oder spät abends gekocht wird, wenn ein Horde Jugendlicher Hunger
    hat !:-)Haben wir früher auch gemacht und dann mit allen gemütlich in der Küche gesessen ! Man sollte wieder viel öfter so locker sein !;-)
    Habt noch eine schöne Zeit,
    Deine Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Mal etwas weniger Zeitplanung tut einfach nur gut. Langeweile haben wir in den Ferien auch nie gekannt. Genießt weiter diese schöne Zeit, geht viel zu schnell vorbei.
    LG
    wurkseln

    AntwortenLöschen