Donnerstag, 24. Oktober 2013

Woll-Connection

Meine letzten Färbeversuche mit naturfarbener Wolle ( Liguster) sind ja sehr bescheiden ausgefallen. Nun hatte ich beim Asendorfer (naja, Pseudo)Schafmarkt den dortigen, netten "Schauschäfer" angesprochen, und nach schwarzer oder grauer Wolle gefragt.  Lose war vereinbart, daß ich mal vorbeikommen wolle. 


 Dieses Mal war dann gestern. Spätnachmittag fuhr ich 50 Kilometer durch die herbstliche Walachei, und habe ich mich, ob des ungewissen Ausgangs  einmal mehr gefragt, ob ich eigentlich bekloppt sei.


 Zum Fotografieren war kaum Zeit, denn ich wollte den Termin einhalten, obwohl das Navi keinerlei Vorstellung davon bieten konnte, wo der Wohnort des Hobbyschäfers denn so liegt. Ich habs dann nach Karte gefunden.

Nun ja, ein freundlicher Mann, der Herr S., nennt ungefähr hundert Schafe sein eigen, und in den in der Scheune lagernden Wollbergen (wer kennt Big-Packs ?) fand sich noch etwa ein Kubikmeter schwarzer Wolle, und zwei oder drei graue Vliese....


die mir Herr S. dann für einen mehr als lächerlichen Geldbetrag ins Auto
gepackt hat.

Herrlich weiche, braunschwarze Wolle mit hellbraunen Löckchen. Stammt von den Jährlingen, ist kaum verfilzt und kaum verknüddelt.


 Graue und hellbraune Wolle hätte er dann wieder frisch ab Ende Januar, könnte ich dann noch mehr bekommen.

Wo ich denn wohnen würde ?  Ja, und dann haben wir festgestellt, daß der gute Mann jeden Tag zur Arbeit in MEIN Dorf fährt und er mir dann Wolle mitbringen würde, soviel wie ich haben wolle.


HABEN WOLLE !!! 


Sehr glücklich bin ich dann in meinem, sehr nach Schaf riechenden Auto nach Hause gefahren und habe beschlossen, daß ich Mister Sheepworld das nächste Mal ein paar schöne Fotos von seinen Blökis schenken werde.

Ich hab am Abend noch eine Lage von dem herrlichen Material gewaschen und bin schon sehr gespannt darauf, wie sie sich verspinnen lässt.

Man weiß doch nie wozu es gut ist  (ich mein jetzt den komischen Schafmarkt),
jedenfalls hab ich mich gestern Abend ( braun-grau) scheckig gefreut .

Kommentare:

  1. Wozu was gut ist, sieht frau halt oft erst im Rückspiegel, so ist das.
    Da hast du richtig Glück gehabt, die nächte Lieferung sogar frei Haus, und der nette Herr freut sich bestimmt auch, dass da jemand seine Wolle schätzt.
    Dann wünsche ich dir noch gutes Wetter zum weiteren Wolle Trocknen
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das kann ich brauchen. Ist im Moment gar nicht so einfach. Unser neuer Hund liebt die Wolle auch und trägt die Flocken gern überall herum.

      LG Gitta

      Löschen

  2. Acabei de conhecer o seu blog,achei maravilhoso.Visite-me:http://algodaotaodoce.blogspot.com.br/
    Siga-me e pegue o meu selinho!!!

    Obrigada.

    Beijos Marie.

    AntwortenLöschen