Dienstag, 28. Januar 2014

Ja, ich lebe noch...

... trotz meines lädierten Hinterns habe ich mich am Wochendende ins Auto gehievt, und bin mit meinem Mann nach Lübeck gefahren, um das lang erwartete Konzert von Mary Black zu besuchen.

Ja, das war wirklich ganz schön, aber leider hat es meinen Mann bandscheibenmässig niedergestreckt, sodaß wir die geplanten Museumsbesuche nicht machen konnten.  Stattdessen habe ich den geplagten Rückenmann postwendend und liegend nach Hause transportiert, um dann am Montag alles an Diagnostik anzuleiern, was so nötig ist. 

Tja, das ist nicht nett, aber man muss immer das Gute sehen.
 Dadurch, daß ich schon seit 40 !!! Jahren im Medizinbetrieb beschäftigt bin, weiß ich an welchen Fäden ich ziehen muss, was notwendig ist, und was in so einem Fall eher nicht gut tut. Nämlich in einem Krankenhausbett abzulagern, bis man drankommt.
36 Jahre ist dieses Foto alt  (ich bin die Schwester links)

Und wer hat schon eine Privatkrankenschwester.  Natürlich komme ich im Moment nicht dazu, sehr viel ausser der Reihe zu tun.

Unser Haus ist nun mal mit dem ganzen lebenden Inventar recht aufwendig, und das muss ich im Moment alles allein versorgen.
  

Wetter- und prellungsbedingt kann ich mit dem Mufti im Moment nicht Fahrrad fahren, und deshalb versuche ich ihn mit Ballspielen wenigstens etwas auszulasten, denn nur spazierengehen, das reicht dem Jägerherz nicht.  
Der Wildfang hat vor einigen Tagen das erste Mal in seinem Leben Schnee gesehen, fand ihn erst recht befremdlich, ist jetzt aber ziemlich begeistert. 

 Und damit es hier nicht nur Krankheitsgeschichten gibt, zeige ich Euch noch ein Fundstück aus den letzten Wochen. 

Vor einiger Zeit bin ich an eine Wohnungsauflösung geraten, bei der es selbstgebaute Möbel zu verschenken gab. Meine Tochter hat dort einen einfachen Schrank bekommen, einen  Schreibtisch und diesen Stuhl.



 Der Künstler ( Maler, Bildhauer und Kunsterzieher) hat ihn Ende der 40 er Jahre
selbst gebaut, aus dem wenigen Material, das vorhanden war. 


Ein eigentümliches, rauhes Stück mit der Spur seiner langen Arbeitsjahre. Sehr stabil, und unerwartet bequem, weil die Metallfeder beweglich ist, und sehr persönlich. Es hat mich gerührt, dieses Möbelstück.


Ein merkwürdiges Möbel, Lebensspur eines kreativen Menschen. Ganz und gar unvorstellbar in der heutigen Zeit, in der alles zu kaufen ist, sich einen Stuhl zu bauen. 


 Ich werde den Stuhl behalten, auch wenn ich im Moment sehr dabei bin, meinen Bestand an Dingen zu verringern. Er kommt in meine Sammlung eigentümlicher Gegenstände, denn ich habe ja auch ein besonderes Faible für alte Dinge aus Metall. 

 Der Mufti hat auch ein besonderes Faible: Für eigentümliche Bälle.



 Ein wirklich lustiger, netter Hund mit dem Schalk im Nacken.  Ich freue mich schon auf den Sommer, wenn wir lange Radtouren unternehmen können.
  
Und zum Schluss noch eine ältere Aufnahme von Mary Black.. ein Stück, das mir schon immer gut gefallen hat. 


Ja, es ist ein bisschen kitschig, aber ich ich liebe dieses Lied.

P.S Die Adventskalenderaktion ist so gut wie beendet, am Wochenende schreib ich Euch die Ergebnisse !!!

Kommentare:

  1. Der Stuhl ist wirklich ungewöhnlich, er sieht nach gutem Handwerk und Augenmaß aus.
    Schneemäßig ist das Münsterland glaub ich zur Zeit das unbetroffendste Gebiet. Und ich find es ganz gut. Mir steht der Sinn schon nach Frühling, auch wenn es verrückt ist. Gute Besserung weiterhin!
    Herzlichst
    Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gitta,
    schön, dass Du wieder da bist ! Gute Besserung an den geplagten Mann !
    Wunderschöne Musik !
    Halt die Ohren steif !
    Liebe Grüße,
    Deine Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Ach, der Stuhl ist ja mal wieder ein Unikum! Was du immer so findest...
    Und ja: auf eure radtouren freue ich mich auch schon;)
    Zunächst aber erstmal gute Besserung euch beiden!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gitta,
    ich wünsche Dir und Deinem Mann gute Besserung. Vielleicht könnt ihr ja Lübeck nochmal besuchen und alles nachholen.
    Euer Mufti ist so knuffig süß :-) unser Hund liebt den Schnee.
    Der Stuhl hat seinen eigenen Charme.
    Wünsche Dir noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen