Mittwoch, 21. Mai 2014

Switch on summer ...



Nach drei wirklich brettharten Nachtdiensten, und jeder Menge Besuch, hat sich hier mit voller Wucht der Sommer eingenistet, und  bietet uns ein exquisites Programm. 
Die Natur zieht alle Register, überall brütet, blüht oder wächst es, und das hochsommerliche Wetter lädt schon fast zum Baden ein.

Besonders schön in diesem Jahr : Die Mohnblüten in Nachbars Garten, leider auch nur dort, denn bei uns ist das Saatgut wohl von den Hühnern vernascht worden. 


Und besonders schön am Morgen, wenn sich die einzelnen Blüten für einen Tag wie ein zerknittertes Stück Seide öffnen, und bis zur vollen Schönheit glätten.


Bei der heutigen Bruthitze bot mir dann die, noch immer andauernde Wascherei der Wolle, mit kaltem, frischem Brunnenwasser eine willkommende Abkühlung. 
Die Bearbeitung der Wolle ist eine konstante und wirklich zufriedenstellende Arbeit. Die Schafschur wird demnächst beendet sein, aber ich bekomme noch einige Vliese von Pommerschen Landschafen. 

Einen schönen Vorrat an wunderbarer Wolle werde ich dann bis zum nächsten Jahr haben. Darüber freue ich mich sehr.

Ich freue mich auch, daß viele Ecken des Hauses leerer, geordneter und übersichtlicher geworden sind, denn viel unnötiges Zeug ist weggeschafft worden ( Wolle ist nicht unnötig  !!! )
Für Samstag haben wir einen Flohmarktverkauf geplant, und ich hoffe, daß ich   dort auch noch richtig viel von meinem Kram loswerde.   

 Auch eine Fuhre Sperrmüll habe ich heute entsorgt, und weil ich so brav aussortiert habe, habe ich mir  doch erlaubt, diese beiden alten Kännchen, die  bereits im Schuttcontainer lagen, dort wieder herauzuholen und mitzunehmen.


 Ich finde, sie passen gut zu den anderen Fundstücken, die im Moment auf dem Tisch unter dem Vorschauer liegen.


Mal sehen, ob sie bleiben dürfen.  


Ganz sicher bleiben werden diese beiden, traumhaften, alten Fahrräder.  Vor etlichen Jahren ist dieses gutaussehende Duo wohl in irgendeinen Keller gewandert. Nun standen sie zum Verkauf. Mein Mann hat sie in einem Kleinanzeigenportal entdeckt. 
Gut gemacht !!!


Eigentlich hatten wir  ja nur ein Fahrrad für den Freund der Tochter als Geburtstagsgeschenk kaufen wollen, aber niemand mochte das alte Paar trennen, und nun wird es von dem jungen Paar weitergenutzt.


Die beiden alten Drahtesel haben wunderschöne Details, sind fast im Originalzustand.


 Sie fahren sich supergut, und brauchten nur ein ganz kleines Bisschen an Auffrischung, um wieder verkehrstüchtig zu sein. 


Ein richtiges Schnäppchen.....

.
.... dann alles Gute zum Geburtstag, und allzeit gute Fahrt, lieber J.

Kommentare:

  1. Wunderschöne Fahrräder,so alt und ganz original...doch ohne Gangschaltung nur was für ganz flache Straßen!LGKatja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ..... die Straßen sind hier sowas von flach, Norddeutsche Tiefebene eben. Lg Gitta

      Löschen
  2. Hach, diese Räder sind ja echte Goldstücke! Da hüpft mein nostalgieverliebtes Fahrradfrauherz :-)
    Den beiden wünsche ich viel Freude beim Radeln!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen