Samstag, 18. Oktober 2014

Jetzt aber hopp


Der September und auch der Oktober haben es bisher mit uns richtig gut gemeint. Immer noch sommerliche Temperaturen, schön zum Draußensitzen, oder, wie für mich,  zum Wollewaschen.


 In diesem Jahr habe ich die Vliese von ungefähr 30 Schafen sortiert, gewaschen und getrocknet.  Das ist schon eine ganze Menge Holz ! 
Ein Teil davon ist schon versponnen, eine ganze weitere Menge habe ich mottensicher eingelagert.  
 Rohwolle von verschiedenen Schafrassen ist nun in meinem Wolllager vertreten. Milchschaf-, Texel- und Moorschnuckenwolle, Merino und eine Menge schöner Wolle vom pommerschen, rauwolligen Landschaf. 

Jedesmal, wenn ich einen neue Sorte Wolle unter den Händen hatte, habe ich gedacht, dies ist jetzt die schönste... und dann bekam ich noch etwas tolleres angeboten.


 Ungefähr 5 Kaffeesäcke Texelwolle muss noch gewaschen werden. Ich hatte die Wolle schon gar nicht mehr nehmen wollen, die Schafhalter hatten den Wollankauftag verpasst, und wollten die Wolle nicht einfach wegwerfen.

Ich habe mir das schöne Material dann angesehen und bin nun froh, daß ich wenigstens einen Teil mitgenommen habe, so wunderbar weich und fluffig ist die Wolle. 
Also werde ich mich ranhalten und diese Wolle auch noch vor dem Winter waschen und trockenen.


 Jetzt aber hopp, hat heute morgen auch unser Schaf gedacht, und sich mit einem eleganten Sprung über den Elektrozaun auf den unbeweideten Teil unserer Wiese begeben, weils dort einfach leckerer ist.


Bereits gestern war der Ziegenbock in Richtung Hühnergehege fortgehopst , hat erst ein paar Körner gegessen und sich an dem dort gelagerten Heu dick und rund gefressen.  Ein sicheres Zeichen dafür, daß der Elektrozaun eingewachsen ist, freigemäht und umgestellt werden muss. Weils nicht mehr brizzelt, wenn der Zaun eingewachsen ist, und Schaf und Ziege dann stiften gehen.

  
 Für die Tiere ist das immer in Fest, denn alle dürfen raus, für meinen lieben Gatten aber einen echte Knochenarbeit..., dann gabs noch ein paar Bäume zu beschneiden, also Futter und Blätter satt für alle.


  Hier ist eins von den Rupfis, sieht doch schon viel besser aus, und wirkt irgendwie selbstbewusster.


 Die drei zuletzt gekauften Zwerglein haben sich kugelig gefressen und sind immer noch unzertrennlich, können fliegen wie die Adler, und deshalb auf allen Schauplätzen anzutreffen.


Und weils grad so passte, noch ein Foto von der Tochter mit meinem Erstlingswerk aus selbstgesponnener Wolle. 


Hatte sie sich schnell übergeworfen, und ich fand, daß Mädchen und Weste hier echt gut reinpassen, in diese Landkulisse. Ein bisschen wie aus einer der beliebten Landzeitschriften weggelaufen.


 Und so von außen betrachtet, finde ich die Weste echt schön, ein wirkliches Unikat. Und das Kind sowieso, hat letzte Woche den Führerschein bestanden..... 


 Naja, und hier sind  meine letzten Spinnergebnisse.  Ungefähr 2 Kilo grauer pommersche Landwolle ( nicht rauh ) und etwas feinere, dunkelbraune Wolle von einem Schafbock der gleichen Rasse.


 Die Wolle ist so toll zum spinnen, teilweise lässt sie sich aus der Flocke spinnen ,  ich brauch sie also vorher nicht zu kämmen.


 Macht mir immer noch wirklich Spaß und ich lerne ständig dazu.


Unsere Umräumaktionen sind nun fast beendet, viel Überflüssiges ist zum Vorschein gekommen, das dieses Haus in Kürze verlassen wird. Aber auch einige unvollendete Werke  (Asche auf mein Haupt), habe ich wiedergefunden, die sich zu beenden lohnen. An die mach ich mich jetzt dran, sind zu schade zum Wegwerfen.   

Kommentare:

  1. Als ich von den 30 Schafen las, blieb mir der Mund offen stehn....
    Oh, was für ein Schatz und was für eine Leistung.
    Deine Freude an den Vliesen kann ich gut verstehen,- ach der Tag könnte gern noch mehr Stunden haben
    Solltest du vom pommerschen rauwolligen Landschaf zu viel haben, gern würde ich mich für ein bisschen davon bewerben.
    Wieder soooo schöne Impressionen , Fotos vom Feinsten !
    Herzliche Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gitta, unglaublich, was du alles so schaffst. Bewundernswert, was du auf die Beine stellst. Wenn ich eure Tiere sehe, werde ich in meine Kindheit zurück katapultiert. Daß das alles mit sehr viel Arbeit einhergeht, das kann sich jeder denken. Die Weste der Tochter finde ich wunderschön - sowie die Tochter selbst ;-). Liebste Grüße.

    AntwortenLöschen
  3. Und herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Fahrprüfung, sowie allzeit gute Fahrt!!!

    AntwortenLöschen
  4. Ich freue mich, dass ich deinen Blog gefunden habe...ist toll hier. Als ich das Foto mit der ganzen Wolle gesehen habe, hat es mir in den Fingern gekribbelt, zu gern hätte ich in die Wolle gegriffen. Die Weste muss herrlich und vor allem schön warm sein. Das Foto mit den "drei Zwerglein" mag ich besonders.
    Schöne Grüße in den Abend sendet dir Stine

    AntwortenLöschen
  5. Die Bilder sind so herrlich und was du dazu erzählst gefällt mir sehr. Die junge Dame sieht in der Weste einfach bezaubernd aus! Das weiße Huhn schreitet selbstbewusst wie ein Modell, finde ich!
    Herzliche Grüße und einen schönen Sonntag dir
    Regina

    AntwortenLöschen
  6. Gigantisch. Und so tolle Fotos. Bin ja neugierig was aus der Wolle alles wird. Danke für die inspirierenden Beiträge.

    Alles Liebe
    edith

    AntwortenLöschen
  7. Gute Haltungsnote,für das Huhn meine ich.Freiheit macht selbstbewusst.Und die 3 Kleinen sind so süß!Deine Wollexperimente finde ich immer lesenswert!habe früher selbst gesponnen ...LGKatja

    AntwortenLöschen
  8. ich finde deine bilder allesamt schöner als die in den landzeitschriften! von den hühnchen, von schaf und ziege bin ich natürlich besonders begeistert. die wolle ist auch wunderschön - aber ich habe leider eine wollallergie und kann nichts von diesem herrlichen material tragen. aber ich betrache voller freude die bilder davon und dein erstlingswerk, das sich wirklich sehen lassen kann.
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  9. Herzlichen Glückwunsch zum bestandenden Führerschein! Und das Bild schaut echt aus wie für die Landlust oder ähnliche Zeitschriften gemacht. Super! Aber ich finde die Tiere könnten auch alle in die Zeitschriften. Einfach schön!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen