Mittwoch, 12. November 2014

Klassisch. November



 Da gibt er heute sein bestes und wird seinem Ruf gerecht. Novemberdunstiges. 

Wird  auch gar nicht richtig hell. Ein kleiner Abstecher ins Torfabbaugebiet ( mal ein großes Thema wert ).

 Abgesehen von den Baumwurzeln, die  hier immer wieder Phantasietiere entstehen lassen.


 Eher ein dunkles und nicht naturrühmliches Kapitel des Neustädter Lands.


 Und plötzlich längs der Straße, im fast schon untergepflügten Bienenweidestreifen, der hier neuerdings gegen die Mais-Monokultur gepflanzt wird ( auch so ein Thema) .


 Kleine Sonnen im Grau-Braun.


Leider habe ich es bisher noch nicht geschafft, diese " einfach" zu kultivierende Blume in meinem Garten anzusiedeln.


  Echt nicht !
Um im nächsten Jahr einen neuen Versuch unternehmen zu können, die kleinen Sönnchen hier zu haben, habe ich nicht nur ein paar der leuchtenden Blümchen für die Vase mitgenommen, sondern auch ein wenig Ringel fürs nächste Jahr.


 Ich hoffe, sie sind robust.  Die passende Vase hatte ich vorher schon im Schuttcontainer auf dem Wertstoffhof gefunden.


  Passt doch alles wieder zusammen.

 Für die hübsche, kleine Mia passt vielleicht auch bald alles zusammen. Nette Bewerber haben sich für das liebe Kätzchen interessiert, wollen heute Abend im Familienrat entscheiden und morgen Bescheid sagen, ob es klappt. 


  Mia hat ihre Kastration gut überstanden, ist putzmunter, frisst wie ein Scheunendrescher und braucht jetzt ein richtiges Zuhause.

Ich hätte die Kleine gern selbst behalten, aber wir haben schon 6 Katzen und das ist mehr als genug. Oder ?
 

Kommentare:

  1. Da sage noch einer, der November habe nur wenig für´s Auge zu bieten :) Ich genieße hier auch die Herbstnebel inklusive blühender Rosen und anderer Schönheiten. Ringelblume will auch bei mir nur sehr dezent wachsen und gedeihen. Aber, man soll ja die Hoffnung nicht aufgeben.
    Liebe Grüße
    Erika

    AntwortenLöschen
  2. Ja, die Calendulas sind toll. Ich hoffe es klappt bei Dir im nächsten Jahr, die grünen Samen sind vielleicht noch nicht ganz reif. Und Waechtersbach vom Schuttcontainer.... was denken denn die Leute ;-)
    Viele Grüße
    Steph

    AntwortenLöschen
  3. schöne Bilder! Ich liebe die Farben des Novembers. Farben vor Grau sind doch die intensivsten. Ringelblumen blühten hier den ganzen letzten warmen Winter durch. Das war etwas seltsam...
    Viele herzliche Grüße!
    Lisa

    AntwortenLöschen
  4. oh ja, maismonokultur und rapsmonokultur - hier auch, allüberall. besser sag ich : oh, nein!!
    und du glaubst es nicht, ich habe auch keine ringelblumen im garten, aber habe auch saat gesammelt. mal sehen, wann wir uns dann die ersten bilder der blühenden pracht zeigen können!
    herzlichst, mano

    AntwortenLöschen