Mittwoch, 11. März 2015

Vom Glück der kleinen Dinge, oder:

wer Tomaten sät .....


   Vor knapp 2 Jahren bekam ich von der kreativen Nähkünstlerin Kasia 
ein paar Tomatensamen geschickt. 

10  pünktchenkleine Krümel waren es an der Zahl. hier habe ich darüber berichtet. 
Diese tolle, alte Tomatensorte wächst hier nun schon im dritten Jahr.

Im vergangenen Herbst habe ich ein paar Portionen dieser Körnchen über den Blog weitergegeben.  Und in der letzten Woche schneite mir als Dankeschön ein wunderbares Päckchen aus Österreich ins Haus, gepackt und verschickt von einer Leserin meines Blogs, die auch eine wunderbar informative Seite über ihre Wollwerke schreibt.


Verschiedene liebevoll geerntete und hübsch beschriftete Sämereien warten nun auf die Aussaat.


Dazu gab es eine umwerfend duftende Seife, ein Lavendelsäckchen und eine Bienenwachskerze und ein besonderer kleiner Knopf aus Glas.


 Ein lieber handgeschriebener Brief und eine nette Karte nicht zu vergessen.

Liebe Edith !
Ich habe mich riesig über Dein Päckchen gefreut. Vielen, vielen Dank dafür.

 Auch von einigen anderen Tomatensamenempfängerinnen bekam ich  im Gegenzug Saatgut geschickt
Mirjam aus Berlin hat  eine winzige Tomatensorte beigesteuert, schon die Verpackung ist ein kleines Kunstwerk.


Ich bin reich beschenkt , habe so gut wie kein Saatgut gekauft und freue mich schon auf die Pflanzen.   



 Unseren vorkultivierten Tomaten geht es sehr gut. Fast alle Samen haben sich zu einer kleinen Pflanze entwickelt. Natürlich habe ich viel zu viele und kann  deshalb einige davon verschenken. 


 Ein älterer Mann aus dem Dorf, passionierter und sehr erfolgreicher Gärtner wird auch einige Pflanzen von mir bekommen. Ich war heute richtig stolz darauf, das er Interesse an meinen Tomaten hat , denn gärtnerisch kann ich ihm nicht das Wasser reichen.
So setzt sich die Geschichte fort. Eine Geschichte die mit dem bloggen zu tun hat und einen Aspekt ausdrückt, der mich in diesem Zusammenhang wirklich glücklich macht.

Man findet nette Frauen. Frauen, die ähnlich ticken wie man selbst, die kreativ sind, lebenserfahren und mit denen man sich austauschen kann.
Die meisten von Euch werde ich wahrscheinlich nie persönlich treffen, aber uns verbinden uns Interessen und Vorlieben, und manchmal auch eine ähnliche Weltsicht. 

Schön ist das und dafür bedanke ich mich aufs herzlichste.  


Und wenn ich wieder was zu geben hab, aus Haus und Garten, dann lass ich es Euch wissen. 
Was immer es sein mag, es ist bei Euch gut aufgehoben.

Kommentare:

  1. Wunderschöne Samen hast du da.Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim einsetzten.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Boh, will Sommer und frische Tomaten direkt vom Strauch :-)

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
  3. was für ein schönes, treffendes Bild von Dir!! Ach...Sommer.
    Liebe Grüße von
    Lisa

    AntwortenLöschen
  4. So herzerwärmende Worte, die mich hier beim Frühstückskaffee am freien Tag berührt haben. Deine Tomatensamen stehen im Topf in meinem Küchenfenster und warten auf Sonne. Ja, dieses Bloglesen und -schreiben geht weit über reinen Zeitvertreib hinaus und wenn das dann ins reale Leben rüberschwabbt, tut das einfach nur gut.
    Lieben Dank nochmal und einen schönen Tag. Birgit B.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gitta,
    da bist Du schön beschenkt worden, total lieb ! So tolle Samen und die anderen schönen Sachen !
    Bin mal gespannt, wie der Rosenchili wird, Chili find ich ja auch klasse !
    Ja man findet nette Frauen, das ist super schön ! Wegbegleiterinnen auch wenn man sich (noch) nicht persönlich kennt , so ist das doch sehr wertvoll, sich auszutauschen, oft und viel zu lachen (z.B. über den Mufti:-), aber man darf auch mal traurig sein und dann auch zu wissen, das auch dafür jemand ein Ohr hat, einfach nur klasse ! Viele liebe und interessante Menschen darf man kennenlernen !
    Na logo finden Deine schönen Dinge immer einen guten Platz ! ;-) Manchmal streitet man über die Nutzung sogar mit dem Ehemann lach, der ebenfalls darauf ein Auge geworfen hat !;-)
    Mais schicke ich Dir zu,
    Liebe Grüße,
    Deine Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Das 'Glück des Bloggens' hast Du sehr treffend zusammengefasst! So geht es mir auch so oft.
    (Und Deine Tomatensamen haben auch schon ihren Weg in die - improvisierten - Aussaatschalen gefunden. Ein paar grüne, zarte Blättchen recken sich bereits der Frühlingssonne entgegen!)
    Herzliche Grüße!
    Mirjam

    AntwortenLöschen