Donnerstag, 9. April 2015

Granny-Lampen

Aus einer vergangenen Phase, nennen wir sie mal : "Addicted to häkel ", stammen jede Menge dieser Grannypatches.


Ausgelöst durch den stundenlangen Konsum einschlägiger Häkelblogs habe ich vor ein paar Jahren die Idee gehabt, den Schirm einer großen Stehlampe, die ich auf dem Sperrmüll gefunden hatte, mit den quietschbunten Läppchen zu beziehen.  

Just als ich alle Teile beeinander hatte, hangelte sich eine unserer Katzen an der Lampe hoch, worauf diese umstürzte und der Schirm relativ unwiederbringlich beschädigt wurde.

Nun, mittlerweile fand ich die Idee eh nicht mehr so gut, war das gute Stück auch recht sperrig. So überlies ich die Lampe dem Weg allem Irdischen und die Läppchen meiner Materialhalde !

Die ich im Moment genauso geduldig, wie ich sie einmal aufgeschichtet habe, 
wieder abbaue !!!


Dort fanden sich ebenfalls zwei Werkstattlampen, die ich auf dem Flohmarkt gekauft habe, auch schon vor einiger Zeit. Mir hatte das Pure und Kantige daran gefallen, ich fand sie geeignet als Lampen für meine "Muckelbude"




Ich habe dann aber festgestellt, das mir nackte Glühbirnen nur in Wohnzeitungen gefallen.
 Zu Hause hätte ich doch gern eine Lampe mit Schirm, damit ich mich nicht fühle wie auf dem Bahnhof von Ulan Bator.



Die Werkstattlampen haben nun haben ein Kleid aus den Grannysquares bekommen. 

Das ging leicht und schnell, die Bezüge sind mit ein paar Stichen am Drahtgestell befestigt, die Leuchtmittel lassen sich trotzdem problemlos auswechseln.

Schön sind die verweichlichten Werkstattlampen als Abendbeleuchtung im Garten. Man kann sie einfach in die Bäume hängen, denn die Kabel sind lang genug.


 Aber nicht vergessen, sie wieder reinzunehmen, wenn der Abend zu Ende ist.  

Oder sie bleiben, was sie sind. Werkstattlampen.

 Für meine Textilwerkstatt....Passt doch. Oder ?

Kommentare:

  1. Voll schön! Ich mag ja auch Drahtiges, aber als Grannylampen machen sich die Teile auch richtig gut.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Die perfekte Vereinigung denkbar größtmöglicher Gegensätze - klasse!

    AntwortenLöschen