Mittwoch, 1. April 2015

Some girls are

bigger than others.

 Oder : manchmal ist mehr zu tun als sonst.


Tatsächlich haben mich in den letzten Tagen so viele Dinge und Situationen in Anspruch genommen, das ich ÜBERHAUPT KEINE Zeit hatte, mich ums Internet zu kümmern, und unfreiwillig fast eine Woche blogabstinent war.

 Die ersten Tage war es sehr merkwürdig, nicht jeden Tag per Netz zu kommunizieren, dann hatte ich mich daran gewöhnt.  

Aber das soll ja nicht so bleiben, ich mag das Schreiben für den Blog und die nächsten Tage werden wieder ruhiger, sodass ich Zeit haben werde, ein paar Dinge zu berichten.

Heute nur ein Bild vom sternchenblauen, im Moment eher eisigen Frühling


und von den Produkten meiner Flügeltiere.

von links nach rechts : Gänseei, normales Hühnerei, Zwerghuhnei

Dieser Song ist mir spontan wieder eingefallen, als ich die 3 unterschiedlichen Eier gefunden habe (von wegen, "gleicht sich wie ein Ei dem anderen").


Zieht Euch warm an, der eiskalte Wind ist noch da. 

Kommentare:

  1. Isso manchmal, war auch grad ein paar Tage ohne Netz. Umso schöner, dann auf den vertrauten Blogs zu schauen, was zwischendurch so los war.
    Und auch hier: eisiger Frühling. Wir machen´s uns drinnen gemütlich.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gitta,
    hier ist wieder der Winter ausgebrochen, wenn es so bleibt können wir die hellen Eier gut verstecken und werden sie kaum finden.
    Die Eier haben wirklich so unterschiedliche Größen? Witzig!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. Gänseeier sind ja wirklich riesig! Ich habe vor kurzem eine Mini-Murmel im Nest gehabt:
    http://morgenlandfahrende.blogspot.de/search/label/Unsere%20Tiere
    Meine Hühner sind absolut nicht Legefabrik-tauglich (aber das ist ja sowiso kein Huhn).
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gitta,
    süß ist deine Eierparade!!! Hab ein wundervolles Osterfest
    Elisabeth

    AntwortenLöschen