Montag, 17. August 2015

Noch mehr Gerümpel


Um dem "Gesetz" der Serie zu folgen ( aller guten Dinge sind drei ), zeige ich heute noch ein paar neue, alte Stücke, die sich schon seit  Mai in meinem Besitz befinden, aber aus Zeitgründen auf unserer Diele in einen weiteren, kurzen Dornröschenschlaf gefallen sind


Vordergründig habe ich den Schrank gekauft, weil ich Ordnung und Übersicht schaffen möchte.( Ha !)
Der wahre Grund ist jedoch, daß ich mich zu kleinteiligen Schubladen- und Fächerchenmöbeln hingezogen fühle ! Diese Vorliebe hat mir eingeflüstert, daß ich das antike Möbel für meine herumvagabundierenden Wollvorräte kaufen muss. 


Für lächerliche 10 Euro, inklusive der alten Aufbewahrungskästen, die sich in rauher Menge im Bauch des gut erhaltenen Möbels befanden.



Platz und Stellkontrollen ergaben jedoch, daß der Schrank an den vorgesehenen Ort gar nicht hinpasst und außerdem für die Aufbewahrung von papierenen Dingen viel eher geeignet ist.


Und da ich über eine ordentliche Menge an kuriosem Papiermaterial ( der geheime Grafiker !!!!)  zum Gestalten verfüge, habe ich beschlossen, dieses in den alten Schrank zu räumen. Das erworben Stück stand wohl mal in einer  Werkstatt oder einem Handel für landwirtschaftlichen Bedarf und Gerät, wie die Aufschriften an einigen der vielen Fächer zeigen.


Natürlich bleiben die maschinengeschriebenen Zettelchen dran... und der gefundene Trecker von letzter Woche darf erstmal auf dem Schrank stehen (geht sozusagen wieder nach Hause.)  Ein Teil der wunderschönen Aufbewahrungskästen, die wirklich toll erhalten sind , wird dann noch Unterkategorien meines Papierkrams aufnehmen.


Und sicher wird bei der Gelegenheit auch einiges an Material aussortiert. Und dann habe ich auch wieder mehr Übersicht. Siehste !

Gestern hat mir mein ältester Sohn die Anfangsgründe eines Grafikprogramms erklärt und wir haben zusammen einen neuen Header für den Blog erstellt.
 Ich bin völlig begeistert über die Möglichkeiten, die sich mir ( zumindest theoretisch) dadurch ergeben, denn es wird einige Übung erfordern, bis ich mit dem Programm umgehen kann.
 Aber etwas dazulernen ist auf jeden Fall gut. 
...  und um bei der ehrlichen und bescheidenen Wahrheit zu bleiben :  Mein Sohn ist Grafiker. Ich hatte eine Vorstellung davon, was ich als Header haben wollte und die Fotos sind auch von mir. Ich wusste auch welche Schrift ich möchte.
 Den Rest der Aktion hin ich auf dem Schreibtischstuhl wie ein Gummiball auf und abgehüpft und hab immer gerufen "Ja ! Super ! Genauso ! Danke !!!!".
 Aber ich werde üben.

  Viel dazugelernt haben auch die netten, kleinen Zwerghuhnküken, jetzt schon fast im Teenageralter. 



Sie haben die Kinderkleider abgelegt und sind zu hübschen und aufmüpfigen Jugendlichen geworden, die der Mutter auf der Nase herumtanzen und denen es im Gehege langsam langweilig wird.


Es werden wunderschöne und instinktsichere Junghennen und Hähne werden, an denen besonders die großen Augen auffallen.


In etwa 8 Wochen könnten die jungen Hähne in einen geeignete neue Heimat umziehen, denn leider kann ich nicht alle behalten. 

  Wer ein Plätzchen hat, an dem sie in Ruhe als erwachsene Hähne leben können und ein paar passende Hennen betreuen dürfen, der melde sich bitte, bitte gern bei mir. Ich würde die Tierchen auch über längere Strecken bringen, wenn ich sie gut unterbringen kann.

Euch Allen wünsche ich eine gesunde, produktive und annehme Frühherbst ! ( ja ) Woche...... und ich gehe jetzt mal weitersortieren. 



Kommentare:

  1. Wow, weiß gerade gar nicht, wo ich anfangen soll mit bewundern, liebe Gitta. De Schrank ist toll, toll, toll. Ein echter Schatz. Auch Dein neuer Header ist superschön (ich weiß nicht mal, wie man ein eigens Bild einbindet, ohne dass alles verrutscht :))
    Und besonders der fedrige Nachwuchs. Ich wollte ich hätte Platz. Aber hier hocken die NachbArn so eng aufeinander .... Und dann noch potentielle Kräher ;(

    Ich wünsche dir ganz viel Erfolg mit der Vemittlung.
    Liebe Grüße
    Erika

    AntwortenLöschen
  2. die kästen sind ja wirklich ein schatz und eignen sich ja perfekt für papierliebhabereien! aber die küken sind dafür unglaublich niedlich und so hübsch!
    liebe grüße von mano
    ...ich hätte des öfteren auch gerne einen grafiker in der familie!! dein neuer header ist toll geworden!

    AntwortenLöschen
  3. Wie ist denn nun so die Quote bei deinen Hühnchen? Wie viele Hähne, wie viele Hennen? Und weißt Du das auch schon genau? Ich hätte gerne Hühner, aber leider noch nicht mal einen Garten....

    AntwortenLöschen
  4. mit dieser blöden cookies-information hätt ich deinen header beinah übersehen! sehr schön isser!
    und um den schrank beneid ich diech, da bringst du ordentlich was unter!
    leider kann ich auf meinem balkon keine hühner halten ...
    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
  5. einfach genial die Aufbewahrungskästen !!! Toll wie sich die kleinen Hühnerküken schon entwickelt haben, dass geht ja leider immer viel zu schnell :/

    lg Basti

    AntwortenLöschen
  6. So, und nun solltest du dich auf das Finden eines Wollschrankes konzentrieren !!!!
    Der Papierschrank und alles was sonst noch zu sehen ist , begeistern mich.
    ( Mein Kind , weiblich ist auch Grafikdesigner ) nur leider nicht in meinem Dunstkreis, denn empfänglich für diese Spielerei- wenn man sie beherrscht, bin ich auch....)
    Herzliche Grüße,
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wollschrank ist schon da !!! War vorher der Papierkram drin, der jetzt umzieht. LG Gitta

      Löschen
  7. Für das Einsortieren der Wolle wünsche ich Dir die entsprechende Muse, wenn Du dies und jenes wieder findest. Meine Wolle habe ich in einer ehemaligen Wäschetruhe in transparenten Folietüten nach Farben.
    Weil sie nicht ganz rein passt gibt es noch eine Reisetasche als Zusatzspeicher ;--))
    Glückwunsch zum neuen Design.
    Für Deine ehrenamtliche Tätigkeit alles Gute, der Umgang mit Einzelschicksalen benötigt Kraft und Zeit.
    LG Ute

    AntwortenLöschen