Donnerstag, 14. Januar 2016

Aus gegebenem Anlass...

tauchte Anfang dieser Woche eine Erinnerung an einen Teil meiner musikalischen Prägung wieder auf.  Obwohl ich nie ein Hardcore-Bowie -Fan gewesen bin, ist dieses Stück auch für mich wichtige Musikgeschichte. Während meiner dramabegabten Anfangszwanziger ist es ein halbes Jahr mein Begleiter gewesen. 

 Fast ausschließlich und in Dauerschleife . 

Sogar meine sehr gutwilligen Nachbarn fragten mich nach Wochen, ob ich denn nicht  noch eine andere Platte besitze.
Nein, hatte ich zu der Zeit nicht...



Dafür ist die Stimmung und das Gefühl dieses halben Jahres fast auf die ersten Klänge des Stückes hin wieder abrufbar.

  Dank an David Bowie !

der Kopfhörer war nur geliehen, was hätten meine Nachbarn darum gegeben, wenn ich selbst einen gehabt hätte
Die Idee, das neue Jahr mit Ruhe und Muße zu beginnen, hat sich bisher noch nicht umsetzen lassen. 

Aus dem schlichten Wunsch, eine fehlende Tresenrückwand an einen Küchenschrank zu montieren, ist der Kauf einer gebrauchten 80er Jahre Küche nebst Einbau derselben ( im Gange befindlich) geworden. Ja, ich weiß, das Design ist ( noch) deeply untrendy, aber uns gefällt es, zumal der Mann als gelernter Tischler dies auch fachgerecht umsetzen kann. Sogar einen passenden Gardinenstoff habe ich in den Tiefen meines  "textilen" Seins noch ausgegraben.  Ob das nicht etwas zu heavy wird, wird sich noch herausstellen. Aber wer weiß, vielleicht sind wir dann absolut angesagt mit dem Trend "back to the eighties".


 Angesagt oder nicht, mir hat die Küche sofort gefallen, die Teile sind bestens erhalten und die Verwendung von hochwertigen, gebrauchten Dingen finde ich aus mehreren Gründen sinnvoll.

Und wer nun genug davon hat, immer nur olle Kamellen zu sehen und zu hören. Meine Neuentdeckung der letzten Tage ist dieser Musikblog. Der Autor ist leidenschaftlich und sehr fleissig zum Thema Musik unterwegs.
 Bestimmt findet sich da das eine oder andere neue Klangwerk....
lesenswert !  hörenswert !

 Ach ja :
Unsere Adventsaktion nähert sich mit einigen Schlenkern dem Abschluss.
 Ich bitte noch um etwas Geduld, aber das wird schon.

                                                                  
                                                                         Und:
Große Sorge bereitet mir im Moment mein syrischer Freund K.. Bei der Behandlung seiner schweren Kriegsverletzung sind ernstzunehmende Komplikationen aufgetreten. Er kämpft um seine Gesundheit und seit Jahren um die Rückkehr in ein normales Leben.

Und viele kleine" Helden" des Alltags helfen ihm dabei. Wo auch immer ich nachfrage, herumtelefoniere oder um Rat ersuche. Es begegnet mir weiterhin eine große Hilfsbereitschaft und das Bemühen, zu tun, was möglich ist. 

 Trotz der immer schärfer werdenden Debatten über Flüchtlingsthemen. 

Ein Dank an die Vernunft und die Hilfsbereitschaft  !

Kommentare:

  1. Ich finde die eingefrästen Griffe total schön! Und das Holz auch- Ihr werdet es schön haben! David Bowie war nie so meine Musik, das Bild der musikverzückten Gritta ist bezaubernd( man erkennt Dich sofort! - was waren wir jung, oder?!)
    Wir haben auch grade großen Kummer mit und für unseren iranischen Freunden. Es gab eine stille Geburt und es bricht mir das Herz für die Beiden. Nun schließen wir uns alle noch fester zusammen. Und halten zusammen aus. Hoffen auf den Frühling und neue Zuversicht....
    Leben ist manchmal so schwer, und all unsre Klugheit am Ende.
    Ich grüße Dich herzlich und wünsche Deinem syrischen Freund gute Besserung.
    Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Danke liebe Lisa. Euch auch alles Gute..... LG Gitta

    AntwortenLöschen
  3. "Trendy oder nicht..." - genau das dachte ich auch nach einem Blick aufs Foto. Die Holzfront gefällt mir sehr gut, hätte ich auch genommen...! Und es sieht ziemlich unverwüstlich aus - solche Qualität muss man erst mal finden (und bezahlen).
    Viel Freude mit dem guten "Stück",
    Brigitte

    AntwortenLöschen