Montag, 4. Januar 2016

Friede, Freude, Wassertragen....



 Am Ende dieser Weihnachts/Neujahrstage hat uns nun doch der klassische Winter erreicht. 
Minusgrade, Schnee, die Brunnenpumpe eingefroren.


Während die Morgenversorgung der Draußentiere sonst schnuppdiwupp getan ist, heißt es jetzt :
Wasser für die Tiere in Kannen in die Gehege bringen. Nach der Idee eines findigen Hühnerbesitzers aus einer meiner FB-Gruppen habe ich heute einen alten Autorreifen mit Plusterfolie ausgestopft , eine Styroporplatte unter die Schüssel gelegt und hoffe nun, daß ich mit dem Einsatz des elektrischen Hühnertränkenwärmers noch ein wenig warten kann.


 Die Hühner sind eh nicht begeistert von Schnee und Regen. Gut, das wir vor einigen Jahren während der großen Vogelgrippehysterie eine Voliere gebaut haben. 


Darunter ist es zwar nicht unbedingt wärmer, aber trocken, und so begnügt man sich mit einem kleinen Gang ins überdachte Freiland, um nach Erledigung der Geschäfte baldmöglichst in den Stall zurückzukehren.


Gestern sind die Adventspakete bis auf eines in den Versand gewandert. Die Aktion ist damit, sensationell früh, fast abgeschlossen.


 Ungefähr 400 Euro sind an Spendensumme zusammengekommen.

 Ein großartiges Ergebnis !!!

 Ich warte jetzt noch auf 2 Zahlungen und teile Euch, so schnell wie möglich, das genaue Ergebnis mit.

 Aber an dieser Stelle schon mal herzlichen Dank an Alle, die sich beteiligt haben.


Das Resultat dieses wunderschönen Kammzuges kuschelweicher Wolle, die mir die zur Zeit eher taschennähende Melanie von melinoliesl überraschenderweise geschenkt hat, konnte ich gestern schon ins Waschbad legen.


Ich kann die Faszination für diese Kammzüge schon verstehen, ist es doch sehr spannend für mich gewesen, welches Ergebnis durch das Verspinnen des bunten Faserzuges entstanden ist.


270 Gramm weiche Wolle in warmen Herbstlaubfarben ( bis gestern hat das ja auch witterungmässig gepasst)  Toll !

 Vielen Dank nochmal dafür.

 Und ein etwas verspäteter Neujahrsgruß für Euch, das muss noch sein.

 Ich wünche Euch Allen da draußen ein schönes, bewegtes und produktives Jahr. 

Mit viel Spaß am Leben und dem Blick fürs Wesentliche.

 Die freundschaftlichen Kontakte, die durch das Blogschreiben und Bloglesen entstanden sind, stellen eine Bereicherung meines Lebens dar. 
 Ich freue mich auf eine weiteres Jahr mit Euch !  

.... und weil es so gut passt. Noch eines meiner Lieblingslieder ( es gibt viele ). Habe ich schon mal gepostet, ist aber so schön, daß ich das Bedürfnis habe, es an dieser Stelle nochmal zu spielen.... und wer nicht mag, der braucht es ja nicht anklicken.


P.S. 
Huch !!!
Dieser Post hat hier um 19 Uhr schon mal gestanden, war dann aber plötzlich verschwunden. Ebenso der nette Kommentar von Lisa, leider...

 Ein Mysterium ! Wahrscheinlich ist Blogger eingefroren.



Kommentare:

  1. Sollte mich nicht wundern, wenn Blogger einfriert. Heute morgen war ich auch kurz davor. Ohne Handschuh mit dem Wasser für die Pferde geplanscht - das ist Überlebenstraining bei diesem eisigen Wind. Wir müssen bei solchen Verhältnissen das Wasser aus dem Haus nach draußen schleppen.
    Den Tipp mit gepolstertem Reifen und Styropor habe ich für die Pferde und ihren Tränkeimern auch schon probiert. Hat nicht viel geholfen. Vielleicht muss man unten noch eine Wärmflasche drunter legen :-)
    Die Wolle hat wirklich wunderbare Farben. Mir gefällt sie fast besser wie sie ungesponnen in ihrem Korb liegt. Aber in dieser Form ist sie wohl nicht zu verarbeiten.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  2. leider hast Du recht... der Autoreifen bringt nicht viel an ungefrorener Zeit, vielleicht ne halbe Stunde. Also, Wassertragen..... LG Gitta

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,

    wünsche dir erstmal ein frohes neues Jahr :) Toll, dass deine Adventsaktion für den guten Zweck, so erfolgreich war* daumenhoch*! Ja, meine lieben Hühner sind von dem Schnee auch nicht sonderlich begeistert, aber laut Wetterbericht ist hier bald wieder Matschewetter angesagt, naja was solls...

    LG Paultschi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gitta,
    die kleine Milchkanne ist Anfang der der Woche angekommen und wurde gleich mal gründlich von Herrn Fuchsberger untersucht. Jetzt wartet sie geduldig auf ihren Einsatz. Aber im Moment muss sie warten. Ich bin zur Zeit Wollsüchtig und lasse wann immer es geht die Stricknadeln tanzen.
    Liebe Grüße von der Spiegelglatten Ostseeküste
    Sandra

    AntwortenLöschen