Donnerstag, 23. Februar 2017

Falsches Filzen, falsche Grippe und echte Hühner

Vor dem Filzen

Schon länger steht es auf meinem inneren Planungszettel, das Filzen zu erlernen, daran kommt wahrscheinlich auch niemand auf Dauer vorbei, der sich mit der Herstellung von Wolle beschäftigt.
 Nur scheint mir die Jahreszeit für das Matschen mit Wollvliesen nicht so recht geeignet, das abendliche Handarbeiten auf dem Sofa  ist da wesentlich gemütlicher.

 Grund genug, ein paar Versuche mit dem Waschmaschinenfilzen von Gestricktem oder Gehäkeltem zu unternehmen. Hier eher Gehäkeltes. 


Diese Gurken sollen in der Waschmaschine eingeschrumpft, ein paar chillige Hauspuschen  ergeben.
 
Nach dem Filzen

Das hat auch recht gut geklappt, mit dem Schrumpf-und Verdichtungseffekt bin ich nach zweimaliger Heissbehandlung der Klumpen in der Waschmaschine recht zufrieden.



Leider ist der eine Schuh etwas größer, als der andere, wofür das Filzen nichts kann,  eher ist mein " nach Schnauze" Häkeln dafür verantwortlich.


 Weil es so schön gefilzt und geschrumpft ist, hier noch Sitzkissen-Rohlinge für Gartenbank, Baumstumpf und Stuhl.



 Die runden Dinger werden noch ordentlich heiss gewaschen, bekommen eine Rückseite und werden mit Rohwolle II. Sorte gefüllt.

 Zeige ich dann. Auch wenn es nicht gut geworden ist. 

Teilweise gute Neuigkeiten aus der Hühnerecke !

  Die verdammte Stallpflicht ist hier zwar vorbei, weiterhin gibt es leider ein ewiges Generve mit der angeblich so virulenten Vogelgrippe in anderen Regionen.

 Mein Urteil zu der ganzen Sache : Haltet eure Tiere gesund und artgerecht, dann werden solche Virenzüge kein Problem sein. Denn Tiere, die ein Immunsystem haben, werden mit Infektionskrankheiten auch fertig.




 Das ist " tiny" Tim, wie mein Mann die kleine Henne getauft hat. Tiny ist im letzten Jahr mit fast 2-tägiger Verspätung  als Letzte aus meinem großen Zwerghuhngelege geschlüpt. 
Tiny ist nur halb so groß, wie ihre Schwestern und ein bisschen behindert. Die anderen passen aber gut auf sie auf, sodaß sie immer genug zu essen findet. 
Anlässlich der aktuellen Lage für private Geflügelhalter habe ich natürlich überlegt, ob ich die Hühnerhaltung nach über 20 Jahren aufgeben sollte.
Ich habe überwiegend Spaß an den Hühnern und habe mich entschieden, weiterzumachen. Das hat auch durchaus emotionale Gründe... guckst Du hier.http://gitta-diemiesi.blogspot.de/2015/07/he-ho-spann-den-wagen-an.html


Und wo wir gerade bei Thema sind. Zu guter Letzt hat mich auch noch ein spätwinterlicher Infekt erwischt. Nicht ganz so schlimm, wie die " richtige " Influenza, gegen die ich mich in diesem Jahr habe rechtzeitig impfen lassen.

  Aber unangenehm ist auch so eine " falsche" Grippe...und mir Rechtfertigung mich häkelnderweise aufs Sofa zu begeben...

Kommentare:

  1. TOLLE Ergebnisse, der FILZ wie auch das Hühnchen (ړײ) mit hinreißenden Fotos !!!

    JAhaaa, wen hat´s nicht erwischt... in dieser ErkältnugsSAISON ... seufzend -> Gute Besserung <- und heißen Holunder - an die noch Kränkelnden - abstell ->♥

    AntwortenLöschen
  2. Gefilzt ist gefilzt ;O) bei dir gewollt und die Ergebnisse können sich doch sehen lassen.
    Das Hühnchen ist ja allerliebst. Eigentlich wollte ich auch immer ein paar Tierchen auf dem Hof, aber wir sind oft unterwegs und dann immer diese Vogelgrippe ...
    Ich wünsche dir gute Besserung.
    Lieben Inselgruß
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  3. Ob die Impfung dich geschützt oder eher geschwächt und für die falsche Grippe angreifbar gemacht hat? Hmmm. Ich bin mir da immer nicht so sicher. Denn ein gutes Immunsystem tut auch uns Menschen gut. Aber Häkeln ist natürlich auch eine schöne Therapie und jede Grippe wert :)
    Gute Besserung und VG
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra ! Ich bin ja selber nicht so der Hardcore-Schulmediziner ( obwohl ich seit Jahrhunderten im Gesundheitssystem arbeite). Aber 2 mal echte Grippe in 25 Jahren ( ohne Impfung) , die anderen Jahre nur mal ein kleinerer Infekt ( mit Impfung.).. das überzeugt mich dann doch. Aber Du hast recht, man sollte die Grippeimpfung, wie auch andere Impfungen kritisch begutachten. LG Gitta

      Löschen
  4. Besonders die Sitzkissen gefallen mir sehr gut! Das bringt mich glatt auf Ideen! :) Kreative Viren streuen sich auch schnell.
    Das weiße Huhn, ist es auch ein Zwerg-Seidenhuhn? Unsere Hühner freuen sich auch darauf, dass sie jetzt bald wieder raus dürfen, jetzt wo die Stallpflicht rum ist. Zum Glück haben sie im Stall auch viel Platz und wir haben versucht ihnen genug zu tun zu geben. Laub von den Bäumen fanden sie zum scharren besonders toll.

    Viele Grüße,
    Daphne

    AntwortenLöschen