Dienstag, 7. März 2017

Im Märzen ...

der Bauer und die Bäuerin die Rösslein anspannen. Und machen den Umzug der Kinder, die beide gleichzeitig umziehen.( Ringtausch ins WG-Leben )
 

 Wieder mal jede Menge Arbeit und Leben. 

Von der Wohnung in die WG !   Da fällt Aussortiertes an, auch auf dem Textilsektor.  Bei mir verursachte dieser Umstand einen Rückfall in die guten alten Zeiten der T-Shirt-Restnutzung, denn die schönen Farben konnte ich nicht vom Hof in Tonne und Putzlumpen gehen lassen.


 Aber wie dem auch sei.
 Mitte April wird die große Umsortiererei geschafft sein und ich kann mich noch zeitgerecht meinen anderen Hobbys widmen.


Gewächshaus putzen,  Garten auf Vordermann bringen und Ordnung in meine Hühnerwelt bringen.  Ein Teil der Hühner haben die Stallpflicht im Gewächshaus verbracht, und dort gilt es sie nun auszubürgern, was sie gar nicht so gerne möchten... das Huhn ist ja auch ein Gewohnheitstier...


Ein paar Hähnchen möchte ich noch in tierliebe Hände vergeben, denn das letzte Jahr hat es viel Nachwuchs gegeben, den ich wirklich nicht komplett behalten kann.
 Also, wer ein Hähnchen unterbringen kann. Sagt Bescheid. 


 Das kleine bunte Körbchen ( aus den zerschnibbelten T-Shirts) ist als Behältnis für aktuelles Strumpfgestrick gedacht. Natürlich kann man auch andere Dinge darin verstauen ( die Kürbisernte oder die Steuererklärung).


  Ich mag das Aussehen der T-Shirt-Häkeleien, ebenso wie das Verwerten wirklich abgetragenener T-Shirts auf diese Art. Das selbsthergestellte Garn eignet sich für Vieles ; kleine Teppiche, große Taschen, Sitzpolster, sogar Hausschuhe habe ich daraus schon gehäkelt ( vor meiner Spinn-Zeit).


Sehr schön auch, daß der Frühling nun merkbar in Garten, Feld und Wald einzieht.

 Die ersten Tomatenpflänzchen erblickten auf der Fensterbank das Licht des Frühjahres 2017.  Nachdem wir im letzten Jahr trotz Sparflammengärtnern eine gute Menge schmackhafter Tomaten ernten konnten, habe ich beschlossen den Gemüseanbau in dieser Saison wenigsten etwas auszuweiten.

Mal sehen wie weit ich in diesem Jahr damit komme ...


 Diese hier, die müssen aber auf jeden Fall sein. Eine Kiste bescheidener Hornveilchen, die bis in den Juni in Töpfen und Kübeln rund ums Haus verteilt blühen werden...

Kommentare:

  1. Schöne Tasche! Das Hühnerbild fällt allerdings qualitativ ab, hat sicher der Gatte gemacht :-) Chrissi

    AntwortenLöschen
  2. na, da kommt ja mal wieder keine Langeweile auf. Toll, Deine Tasche, Du bist wirklich eine fleißige Handarbeiterin!
    Die Hähnchen sind so süß, dass ich es traurig finde, das ich in der Stadt wohne und so eine Vagabundin bin...
    Ja, und zu guter letzt, Hornveilchen mag ich auch sehr, sie gucken einen so freundlich an.
    lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen