Freitag, 7. Mai 2021

Und was ist mit Wolle ?

Ja. Wolle findet weiter täglich statt. Um ehrlich zu sein, muss ich mich mächtig zusammenreissen, nicht auf Wollbesorgungstour zu gehen, denn die Schursaison beginnt gerade.

  Aber... und da muss ich die Vernunft walten lassen : Ich habe sooo riesige Vorräte, daß ich in diesem Jahr keine neue Rohwolle annehmen werde. Nein ! Außer der von unseren eigenen Schafen und der Wolle von einem Nutztiergnadenhof in der Nähe. Das habe ich zugesichert und das werde ich auch tun. 

Heute wurde ein Langzeitprojekt fertig. Es ist eine Weste, die ich speziell für die Gartenarbeit gestrickt habe. Heute nur in Ausschnitten zu sehen, aber morgen werde ich sie im Ganzen fotografieren und zeigen, bevor ich frohgemut zum Nachtdienst trabe. 


 

Donnerstag, 6. Mai 2021

Wasserkefir


 Der neueste Hit im Hause M.: Wasserkefir ! Hatte ich schon mal, ist aber igendwie eingeschlafen... jetzt aus gegebenem Anlass die Neuauflage.

Nun musste ich im Februar wegen des Hundebisses eine fiese Antibiose fahren. Ging nicht anders, Hundebißkeime im Gesichtsbereich, das ist einfach zu brisant. Danach war mein Mikrobiom im Eimer.

 Mikrobiom, das so mikro gar nicht ist, ist im Großen und Ganzen die Besiedelung des menschlichen Darmes mit einer Bakterienpopulation, ohne die der Mensch krank wird. Und die Antibiosen hauen diese Besiedelung ziemlich klein. Folge sind Magen- und Darmbeschwerden und ein wackeliges Immunsystem. ( das alles gut nachzulesen in dem Buch von Guilia Enders : Darm mit Charme. )

So viel Charme gab es nach den notwendigen Tabletten bei mir nicht mehr.

 Was hilft ?

 Probiotische Lebensmittel, gern mal ein echter Joghurt, insgesamt Milchsäurebakterien, fermentierte Lebensmittel. Da ich keine Milch vertrage, schied Joghurt aus, also habe ich mir einen Wasserkefiransatz besorgt. 

Das hat supergut funktioniert. Nach 48 Stunden ist ein prickelndes, säuerliches Getränk fertig. Preisgünstig, ohne Zusatzstoffe und schnell gemacht.

Und so geht das : 30 Gramm Kefirkristalle, 1 Liter Wasser, eine Handvoll Rosinen, 4 gestrichende Löffel Zucker ( keine Angst, der Zucker wandelt sich im Laufe der Gärung um), 2 bis 3 Scheiben Zitrone.

Das Ganze in ein ausreichend großes Glas (Einkochgläser gehen gut). 2 bis 3 Tage bei Zimmertemperatur abgedeckt stehen lassen. Die Rosinen und die Zitronenscheiben steigen im Laufe der Zeit nach oben, der Wasserkefir ist fertig. 

Die Rosinen und Zitronen abseihen, das Getränk durch ein feinmaschiges Plastiksieb geben ( eventuell noch ein Baumwolltuch in das Sieb legen).

 In kleine Flaschen abfüllen. Die Kefirkristalle mit Wasser abspülen und alles neu ansetzen.  Die Kefirkristalle wachsen mit jedem Ansatz ein wenig. Mit der Zeit kann jedesmal etwas mehr Flüssigkeit angesetzt werden. Oder man teilt den Kefir und gibt ihn weiter.

 

 Das fertige Getränk kann auch noch mit Früchten oder Gewürzen nachfermentiert werden. Dazu nochmal mit dem Zusatz 24 Stunden verschlossen stehen lassen.

Wohl bekomms. Da freut sich das Mikrobiom. Und das Zeug schmeckt auch noch !

Gefreut hat sich heute auch der Hund. Ein kleiner Spaziergang an einem sturmumtosten Teich weckt Erinnerung und Vorfreude auf einen Ostseeurlaub.

Der Weg durch den Wald geriet aber doch recht kurz, denn als hinter mir ein Ast auf den Weg krachte, habe ich mich schnell vom Acker gemacht. 

Mittwoch, 5. Mai 2021

Stormy Dienstag

man glaubt es kaum, das ist das zierliche "Hörnchen," nun ausgewachsen, hat schöne Wolle und die kommt in den nächsten Wochen runter !

 Schon am frühen Morgen Sturm, Gewitter, schräger Regen. Aufgewacht vom Blöken der Schafe, die wohl mit dem Wetter nichts anfangen konnten, habe ich den Tag nach der Tierversorgung überwiegend mit sozialen Angelegenheiten verbracht. So brauchte ich eigentlich gar nicht entscheiden oder überlegen, ob es ein Gartentag sein könnte. War es nicht. Es war so stürmisch, daß sogar einer meiner Kompostbehälter quer davongeflogen ist. 

Natürlich bin ich wegen der ganzen Telefoniererei mit meinem Routinen in Verzug gekommen. ( Auch bei meiner arabischen Familie ist mal wieder viel zu tun, denn oh Wunder, das Leben geht irgendwie wieder los ). Erleichterungen für Geimpfte und Genesene und so regt sich auch auf dieser Ebene das Frühlingsleben...


Als ich dann am Nachmittag auf dem Dachboden auf mein angesammeltes Gerümpel blickte, ( hier muss dringend noch was raus), fuhr mir kurz der Gedanke durch den Kopf, das könne ich ja angehen, wenn ich in Rente sei.

 Ha. Wohl nicht aufgepasst.

Aber meine Lieben, ich habe noch eine kleine Überraschung. So ganz kann ich mich nicht von meinem Berufe trennen. Und meine Rente ist nicht besonders hoch. Und ich bin ja auch noch ganz frisch, so eigentlich.

 Heute rief die Chefin an, nicht um Lebwohl zu sagen, sondern um mit mir meinen neuen, reduzierten Dienstplan zu besprechen. Bis zum Ende des Jahres werde ich auf jeden Fall mit einer Viertelstelle weiterarbeiten. Und ich bin sehr froh darüber. Jawohl.

Annchens Pelz ist auch nicht schlecht, mein Lieblingskuscheltuch ist aus Annelieses Wolle gestrickt 

 

So habe ich Beides. Mehr Zeit, meine Rente und meine, ja irgendwie geliebte , Arbeit. 

Weiterschreiben werde ich auf jeden Fall.  

Dem Hund geht es besser. Er muss noch zwei Tage Schneckenschleim essen, dann geht es an den Kostaufbau. Seltsamerweise dankt mir der Hund meine Sorge mit großer Anhänglichkeit. Vielleicht merkt er, daß ich ihm geholfen habe. Vielleicht hat er auch einfach Hunger.

Dienstag, 4. Mai 2021

Daily Blogger...


 ... so hab ich mich denn entschieden, weiterzubloggen. So wie in den letzten hundert Tagen, also jeden Tag. 

 Macht mir Spaß und strukturiert mich. Wie will ich das nennen ? Weiß ich noch nicht. Und falls es jemandem zu langweilig wird, ist ja keine Pflicht, es jeden Tag zu lesen. 

Gut. Nun glaubte ich, der Hund wäre wieder gesund, wurde dann aber ab 1 Uhr nachts eines Besseren belehrt. Unruhiges Herumgerenne, Bellen, Hund will raus, frisst Unmengen an Gras und gibt schießlich beim 5. Mal eine Menge Günzeug, altes Silagezeug und rötlichen Schaum von sich. Und ich steh um 4 Uhr 30 im Bademantel, mit der Kopflampe auf, im Garten und inspiziere das Gewölle.

Nun lässt sich vieles aus der Humanmedizin auf die Hundemedizin übertragen. Am ehesten eine sogenannte hämorrhagische Gastritis, das ist unangenehm, aber primär nicht lebensbedrohlich.

 Behandlungsbedürftig allemal.

 Also daily Tierarzt. 

Und dann einkaufen. Zutaten für Magenschonkost für den Wuff.

 Nun gibt es die nächsten Tage ein lecker Gemisch aus Reis, gekochtem Leinsamen und bisschen Fisch ( nur für den Geschmack ) .

 Ich nenne es Schneckenschleim.

Dem Hund ist es egal, er bekommt das Zeug löffelweise und ich hoffe, daß er heute besser schläft. 

Sonst frühlingt es vor sich hin und als besonderes Schmäckerchen des Tages hat Familie Marsh aus Britain einen neuen Welthit in eine Coronaversion verwurstet. Großartige Familie. Wie schön, daß die Eltern sich auch selbst auf die Schippe nehmen können. Eine gute Schule für die Kinder. 

 

Drückt dem Hund die Pfoten ! Es ist jetzt 22 Uhr 30. Ich gehe jetzt ins Bett, zwei Stunden früher als normal, denn ich bin platt. Wenn man auch nicht schläft.