Freitag, 1. Dezember 2017

Adventskalender 2017, Hilfe für Gaudence, Türchen Nr. 1 Alter Wäschekorb


Da bin ich wieder... mit dem 5. Hilfsadventskalender auf diesem, meinem Miesi- Blog.
Mir ist diese Aktion ans Herz gewachsen. Und  sie gehört seit 5 Jahren für mich zu einem gelungenen Weihnachtsfest.

 Wer neu ist, dem erkläre ich hier die Sache erst einmal :  Aus meinem persönlichen Besitz spende ich hier auf dem Blog 24 schöne Dinge.


Sozusagen in virtuellen Türchen. 

Ich schreibe dazu, für welchen Mindestpreis ich diese Dinge anbiete und wie hoch das Porto ist, und wenn Euch etwas davon gefällt freu ich mich, wenn Ihr mitbietet.
 Am Tag, der auf das Türchen folgt ( 24 Uhr ), bekommt der Höchstbietende den Zuschlag.  Ich schicke dann eine Nachricht mit den Kontodaten und so schnell wie es geht, ist das Paket nach Zahlungseingang bei Euch.  

Der Reinerlös wird wie immer für eine gute Sache gespendet. Die Aktion macht viel, viel Arbeit, aber auch viel Spaß und ich bin jedesmal unheimlich glücklich über das Ergebnis. 
Vorab danke ich schon mal allen Beteiligten für Ihr Vertrauen. 

Noch ein Hinweis in eigener Sache. Bitte bedenkt : Ich bin NICHT Ebay, es gibt keine Bietereinsicht, ich sitze auch nicht ständig vor dem PC.

 ABER : ich bin absolut fair und zuverlässig.

 Die Blogaktion ist eine private Hilfsaktion OHNE kommerzielle Absicht.
 Wenn Ihr es wünscht, bleibt Eure Mitwirkung bei dieser Aktion anonym.
 Keinerlei Daten werden in irgendeiner Weise weitergegeben...

 Vier erfolgreiche Aktionen ( im Blog unter den Label Adventskalender zu finden ) sind hier schon mit Eurer Hilfe abgeschlossen. 

Eines allerdings ist in diesem Jahr anders, als in den Jahren zuvor : 

In diesem Jahr möchte ich mit dem erspendeten Geld Einzelfallhilfe leisten.

 Es geht um eine junge Frau, die ohne die Hilfe des neu gegründeten Vereins : Help for Congo Kids e. V. keine Chance gehabt hätte und mit ihr ebensowenig ihre beiden kleinen Kinder.
 Ich habe Gaudence im Sommer persönlich kennenlernen können und es ist mir ein Anliegen, mitzuhelfen  diesen 3 Menschen eine Zukunft zu geben. 

Vorab habe ich mit Kirsten Dohmeier, der Gründerin des Vereins, gesprochen , und sie gebeten, mir zu berichten, wie es zu Ihrem Engagement und zur Vereinsgründung gekommen ist. 


Aber lest selbst :


"Help for Congo Kids e.V. braucht Geld

Nach mehreren Afrika-Aufenthalten und persönlichen Hilfsaktion, habe ich mich im letzten Jahr entschlossen, den Verein „ Help for Congo Kids e.V. „ zu gründen.
Auch vor der Vereinsgründung war es mir immer ein Anliegen, mich um bedürftige Kinder und junge, alleinerziehende Frauen zu kümmern.
Der Fokus des Vereins liegt auf dem Wohl der Kinder in der Demokratischen Republik Congo.
Der Congo hat durch viele Kriege sehr gelitten. Im Congo gibt es derzeit mehr als eine Million Waisenkinder, die auf der Straße leben oder in Minen arbeiten müssen, die zur Coltangewinnung genutzt werden.
Der Verein sorgt im Rahmen der Möglichkeiten für Schulgeld, Ernährung und medizinische Versorgung von einzelnen Kindern, die uns persönlich bekannt sind. Ferner haben wir Infomaterial erstellt, um in den Dörfern über die Krankheit „NOMA“ zu berichten und betreiben dort Aufklärung.
Im Februar 2017 hatte ich in Goma zu tun. Eine junge Frau bat mich auf der Straße um Geld.


Gaudence, so ihr Name, hatte ein von Noma zerfressenes Gesicht und weitere Erkrankungen wie Tuberkulose und Diphterie. Offensichtlich hatte die junge Frau nicht mehr lange zu leben.
Ihr Anblick war erschreckend. Die Nase, Haut, Gewebe und Knochen fehlen, ein Blick in das Gesicht von Gaudence zeigte ein großes Loch .
Für mich war klar, ihr zu helfen. Nach wenigen Emails hatte ich ein Krankenhaus in Deutschland gefunden, das sich ihrer annahm.
Durch großartige Kooperation mit der Deutschen Botschaft in Kigali und Spendengeldern, wurde Gaudence hier im Sommer für 10 Wochen versorgt. Jetzt trägt sie eine Epithese,( eine Prothese aus Kunststoff) die die Nase vorübergehend ersetzt.
 Tuberkulose und Diphterie sind erfolgreich behandelt.
Jetzt fehlt weiteres Geld, dann Gaudence soll eine Rekonstruktion der Nase erhalten. Sie wird zurück nach Deutschland kommen, sich mehreren Operationen unterziehen und mit einem normalen Gesicht weiter leben können.
Vorrangig sind derzeit die Unterbringungskosten, denn Gaudence lebt nun in Ruanda, in einem kleinen Haus. Sie hat zwei Kinder, ein und zwei Jahre alt, obwohl sie selber noch ein Kind ist. Sie ist alleinerziehend und kann nicht arbeiten. Das Betteln war ihre einzige Einnahmequelle.
Ab Januar 2018 wird sie in einer kirchlichen Einrichtung Lesen und Schreiben lernen. Gaudence muss bis zur Operation und auch danach, bis zu einer Berufsausbildung unterstützt werden.
Derzeit betragen die monatlichen Kosten, um Gaudence und ihren beiden kleinen Kindern ein sicheres Leben zu bieten 130,- Euro.


Vor allem ist es wichtig, daß Gaudence bis zur Operation gesund bleibt. Das ist Voraussetzung für eine Behandlung in Deutschland . Schon nach der Anpassung der Kunstnase hat Gaudence eine Stunde lang vor Glück geweint.  Das Leben dieser und vieler anderern Frauen im Congo ist für uns unvorstellbar elend. Gaudence hatte keine Hoffnung mehr. Mit Hilfe des Vereins Help for Congo Kids hat sie nun eine Chance...


Wir alle können mithelfen, daß diese Chance zur realen Möglichkeit wird.


 Aber nun zum Türchen Nummer 1 :

Lasst Euch einen Korb geben  ! 

 Schöner alter Wäschekorb, sehr stabil und und heimlich geräumig.

Da passt das Baby eine ganze Weile rein,
oder die Kätzchen oder,
ganz normal, die Bügelwäsche.


 Aus heller Weide stabil geflochten, 81 cm lang, 41 cm breit und 37 cm hoch
 ( mit Henkel gemessen )
  kommt der Korb zu einen Gebot ab 8 Euro zu Euch gereist. 


Aufgrund der Größe zu einem Porto von 7,00 Euro.

 Wer Interesse hat: Gebot an gitta.misera@gmx.de oder über das Blogger-Kontaktformular. Die Auktion läuft bis zum 2.12 um 24 Uhr. Das bis zu diesem Zeitpunkt höchste , abgegebene Gebot erhält den Zuschlag.(Ihr bekommt dann eine Mail spätestens am Morgen des nächten Tages )


....und ohne Musik geht bei mir eigentlich nichts !


Listen to the voices, can we be the promise, that we promised to be ?

Übrigens : wer nähere Infomationen haben möchte, findet sie auf der Webseite des Vereins, oder  auch bei facebook...


P.S. wir fangen nicht bei Null an bei dieser Aktion : 150 Euro sind schon aus dem Verkauf einer Nähmaschine, die mein Mann gespendet hat,  in die Kasse geflossen.....

Kommentare:

  1. Kerzenschein und Tannenduft,
    rote Backen, kalte Luft.
    Glockenläuten, Kinderlachen,
    Äpfel, Wein und süße Sachen.

    Das Christkind ist schon nicht mehr weit,
    es beschert uns eine glückliche Zeit.
    Lasst und freuen und besinnlich sein,
    der Zauber der Weihnacht
    macht uns alle wieder klein.

    Unbekannt

    ... wie himmlischherrlichwunderbarundweihnachtlichSCHÖN ! *♥umärmelDICH*

    AntwortenLöschen
  2. Ganz viel Erfolg und eine schöne Adventszeit. Finde deinen Adventskalender immer toll.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Da hast Du dieses Jahr ein tolles sehr unterstützenswertes Projekt ausgesucht!

    Den Wäschekorb kann ich aus Platzmangel nicht gebrauchen, aber der Advent ist ja noch lang.

    Ich wünsche Dir eine friedvolle Zeit.

    AntwortenLöschen