Mittwoch, 1. Juli 2020

Regen, Regen, Regen....

Vom Geräusch der überplätschernden Regentonnen aufgewacht. Den ganzen Tag mit kurzen Pausen so weitergepladdert.


Endlich. 

Ich hatte schon befürchtet, der Sommer würde ähnlich durstig werden, wie im vergangenen Jahr. Wenigstens das nicht. 


 Vor zwei Tagen haben sich meine Nebenhöhlen mal wieder verabschiedet, heute ist es aber schon deutlich besser und ich kann dann am Wochenende weiter Corona-Patienten pflegen. ( Nein, ich habe das Virus nicht, mein PCR-Test ist negativ).

Naja, so ein bisschen kann man schon die Geduld verlieren, wär mal schön, wenn das Ganze ein Ende hätte. Die halbe Nacht auf der Station mit einer geschlossenen FFP 3 Maske herumzulaufen ist weder für meine Nasenschleimhäute erquicklich, noch ist es dem Kontakt mit den Patienten zuträglich. 
Da die meisten ohnehin leicht- bis mitteldement sind, könnt Ihr Euch sicher denken, wieviel Kommunikation da möglich ist. Meins ist das nicht.  

Nun gut. 

Hier, daheim aufm Dorf , vollzieht sich in den Nachbarhäusern ein stiller Generationenwechsel. Die Alten gehen langsam, einer nach dem anderen fort. Es wird leer und teilweise sehr still in den Häusern, aber nebenan ist schon wieder fröhliches Kindergeplapper zu hören. Sehr erfrischend.


Aus einem der stilleren Häuser habe ich Leinenstücke bekommen, altes, würdiges Textil, und das Schönste ist, daß es aufgehobene "Reservestücke "  sind. Nicht die intakten Vorzeigeteile, sondern Reste, teilweise mit gestopften oder gerisssen Stellen.



 So habe ich keine Skrupel, die Stoffe zu vernähen und mein Gartenhaus mit rustikal Leinernem auzustatten. Éin Glücksfall !



Und ein wenig Sticken lässt sich daran auch gut üben. 


Sowieso ist der Garten mit dem Häuschen mein ganz persönlicher Lieblingsplatz.


Und zum Abschluss : Eine meiner Lieblingsbands im Garten( So´n paar alte Sessel besorge ich, kein Problem). Leider nicht in meinem. Das wär doch was...



Kommentare:

  1. So schön, hab Deine Blogbeiträge & die Musik vermisst ... ♥umärmel

    AntwortenLöschen
  2. Regen gibt es auch in diesem Jahr recht wenig, Inselwetter halt;O(.
    ach wie schön, wenn so alte Sachen wieder eine Verwendung finden und sie nicht achtlos entsorgt wurden.
    Liebe Inselgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Gitta,
    hier hat es auch ganz doll geschüttet, so dass unser Ausflug heute regelrecht ins Wasser gefallen ist. Aber egal, wir haben noch zwei Wochen Urlaub. *G*
    Tolle Leinenstoffe hast Du bekommen und wenn es nur Reste sind, ich finde sie total schön!
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen