Donnerstag, 28. September 2017

Gar nicht hyggelig...


begrüßte uns unser schrottiges Ferienhaus bei unserer Ankunft am Samstag .

 In Dänemark, gleich hinter der Grenze.

 In einer Art Trotzreaktion hatten wir uns vor ein paar Monaten die allerbilligste Hütte ausgesucht, nachdem die Unterkünfte in anderen Regionen sowas von sauteuer erschienen. 

Einzige Bedingung : Kein Teppichboden, weil unser Hund diesen binnen einer Woche in die Austauschpflicht gesudelt hätte.


Ja, und das ist auch eingetroffen. Es gibt keinen Teppichboden in diesem Ferienhaus.

 Aber etliches anderes auch nicht. Die Absteige würde sich hervorragend als Kulisse für ein Drama ( low Budget, wackelige Handkamera, Bilder grob, schwarz - weiss ), eignen. 



Gut, daß die Wohnraumbeleuchtung defekt ist, so können wir die Deko erst am nächsten Tag erkennen. 

Mhh, nice !


 Aber. Alles Geschmackssache. Das Haus jedenfalls ließ  die Erwartung auf den Nullpunkt sinken, die Wahlergebnisse aus dem, ( natürlich vorhandenen ) Fernseher auch, aber...

Am Montag wurde alles besser ( außer den Wahlergebnissen).


  Die gute alte Ostsee hat sich als Nordsee verkleidet. Herbstliche Farben sind im Seewassersonnenlicht noch schöner.


 Der Hund sieht nach jedem Ausflug aus wie eine glückliche Pottsau. 


 Und dann gibt es ja auch noch die zahlreichen genbrugs butikker,( kirkens korshaer)  ,und in diesen viele, schöne Funde für jemanden, der gebrauchte Klamotten mag. (  Müllvermeidung, Ressourcenschonung und Stöberlust ) . 

Dort haben wir dann das am Ferienhaus gesparte Geld auf den Kopf gehauen. 

man kann ja nicht immer nur spinnen....

Der Blick auf meinen mitgenommenen Wollkoffer entzückt mich immer wieder aufs neue und bringt so manches angefangene Projekt zur Fertigstellung.


Rehlein gibt es hier und dem Hund gefällts sowieso. Auch das Rehlein.


Als kleiner Happen hier ein Song von einer CD ( kirkens korshaer ), für ein Krönchen erstanden.

Auf jeden Fall dänisch.  Und was wir noch für smukke ting im genbrugs gefunden haben, zeige ich das nächste Mal. 


Hier kommt erstmal Juncker und seine Konservenfabrik.  



Na siehste, geht doch !

Kommentare:

  1. Herrlich! Ich liebe solche Posts gegen den Mainstream, denn dieses dauernde hohe Lied auf den dänischen Wohnsinn nimmt langsam den Status einer Heiligsprechung an, zumindest den einer erstrebenswerten Norm. Aber alles hat eben auch andere Seiten, die in Bloggershausen oft wegfallen. Deshalb lese ich auch gerne die Blogs von Norbert Molitor oder Tabea Heinicker, die auch einen anderen Blick auf die Realität riskieren.
    Trotzdem schöne Stunden am geliebten Mare Balticum!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gitta,
    manches muss man wohl mit Humor nehmen. *g*
    Diese Äffchen erinnern mich noch an meine Kindheit, da hatte ich auch einige davon. Nice!
    Ich wünsch' Euch eine gute Zeit und bin gespann was es Schönes zu berichten gibt.
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. Habe erst ...schottiges Ferienhaus... gelesen
    und dachte schon, IHR seid auf der Insel gelandet (ړײ)

    Ansonsten nehmt´s mit Humor und Hauptsache, der Hund fühlt sich wohl... hehe !
    Schöne Fotos und noch eine spannend, erholsame Zeit,
    wünscht - von Herzen - ♥Annette

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Fotos!

    Ohne Deinen Text könnte man meinen: Ästhetik-Urlaub pur!
    Und ich bekomme Sehnsucht nach Meer und träume mich ein bisschen dahin....
    Danke für's Posten.

    LG Hummelbrummel

    AntwortenLöschen
  5. Irgendwie erinnert mich Dein Beitrag an meinen Parisurlaub. Auch wenn das schon mehr als 20 Jahre zurück liegt.
    Das nennt man dann eben Abenteuerurlaub. ;)
    LG
    Sanni

    AntwortenLöschen