Dienstag, 24. Juli 2018

Selbstgemachtes Garn,


ist ja auch nicht immer toll.

 Beim Aufräumen in den letzten Wochen sind mir alte Produkte der wolligen Liga über den Weg gelaufen, für die ich meanwhile eher ein müdes Lächeln über habe. 

Wollen aus ersten Färbeversuche und, aus vergangenen Spinndekaden hartes, überdrehtes Garn in Farben, die ich eigentlich nicht mag ( all yellow ! ) .


Alles aus meiner Spinnerinnenfrühzeit, so fünf Jahre alt.

 Was damit tun ?

 Ins persönliche Spinnmuseum  ?  Tapfer Pullover daraus stricken und behaupten, das wäre das Supermaterial ? Einfach wegwerfen ?

 Nee, Hand auf die Spule... das ist alles nix.


Und da die Damen und der Herr Kätzlein immer gern auf Wolligem liegen, die kleine Lotti die Wollberge gar für ihre Mutti hält ( also wenn ich nicht da bin) , bin ich auf die Idee gekommen, Katzenkörbe zu häkeln.

Voila !

 Mit einer 10er Häkelnadel, immer passende Garne zusammengenommen.


Das geht prima schnell und die Katzen lieben sie so sehr, daß sie auch schon auf den halbfertigen Körben liegen. 
Wer keine Katze hat, kann auch was anderes reinlegen ( Wolle, haha !).


Es verbraucht jede Menge Material und es macht süchtig . Pro Abend schaffe ich einen Korb. Ich habe die Garne probehalber bei 60 Grad in der Waschmaschine gewaschen ( finde ich sinnvoll bei Katzenkörben ) ... so haben Floh & Co. keine Chance auf ein längeres Mietverhältnis. 

Meine Vorräte an Altwolle schwinden und geben ihre Herbergen für das " bessere ", neue  Material frei und die Katzen sind glücklich. Und der nächste Winter kommt bestimmt, die Körbe sind aber zum Einkuscheln auch bei der derzeitigen Hitze sehr gefragt. 



Bin wieder mehr auf Euren Blogs unterwegs, Der DSGVO-Schock scheint teilweise überwunden und ich bin froh, daß viele gute Blogs erhalten geblieben sind. 


Zum Beispiel welche, die immer mal wieder neue  Musik vorschlagen, und da hab ich den hier gefunden, den guten, alten Bosse, den optimistischen, den erneuerten . Passt !


P.S, Falls jemand nach einer Anleitung fragen sollte, gibt leider keine, frei nach 
(Katzen) Schnauze in Runden gehäkelt, ganz einfach...

Kommentare:

  1. Ganz tolle Idee und so kommt auch dieses spezielle Garn zu Ehren.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Ist das eine tolle Idee, und schön sind sie auch!!! ich weiss, dass Katzen diese Körbe lieben und denen ist die Farbe egal, für sie die Hauptsache warm und weich.
    Passt auch um Restwolle nützlich zu verwerten.
    L.G. Soenae

    AntwortenLöschen
  3. Welch eine tolle Idee und wie schön sie aussehen!!
    Liebe Grüße
    Sabine, die jetzt endlich mal den Wäscheberg bewältigt.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Gitta,
    ja so ein Korb zum reinkuscheln der gefällt den Katzen. Hier sind auch Schachteln mit Papier das raschelt ganz groß im Rennen. Am halbfertigem Korb hätte der Kater großen Gefallen, besonders wenn sich das Garn bewegt. *g*
    Auf alle Fälle ein tolle Idee für die Wolle!
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  5. Ist das cool! Die sehen toll aus, und eine gute Idee für die Katzen! Aufräumen durch verarbeiten. Sehr gut. LG Katja

    AntwortenLöschen
  6. ... gute IDEE, werde ich nachklöppeln... jedenfalls versuchen (ړײ)
    *fröhlich♥DIRschwitzendwinkewunktundeinenangehemenAUGUSTwünsche*

    AntwortenLöschen
  7. na das ist doch eine tolle Idee
    und eine sinnvolle Verwertung
    die Katzen freuen sich und der Wollschrank wird leer ;)
    sieht echt toll aus

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  8. Wo ich das so sehe ... gerade erzählte mir eine gute Freundin von ihrem neuen Katzenkind ...
    Gute Idee!
    Sag mal, habe ich das richtig verstanden, dass Du die Garne vor dem Häkeln auf 60° in die WaMa geschmissen hast? Mit Spülen und Schleudern und allem?
    Oder erst die fertigen Körbchen danach?
    LG Hummelbrummel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die fertigen Körbe hinterher in der WaMa bei 60 Grad gefilzt... hat gut geklappt, nur haben sie etwas Farbe gelassen. Das ist der Katze aber egal- LG

      Löschen
  9. ganz liebe Grüße für euch von Kathrin

    AntwortenLöschen