Donnerstag, 13. September 2018

Lands end - Kaegnes




Ein paar Tage sind wir schon hier. In Dänemark, auf Kaegnes.

 Eigentlich ist der Urlaub schon wieder fast rum und es hat diese Zeit gedauert, in den Chill-Modus zu kommen.

Die Rippe ist wieder besser und wenn ich anfange, überall etwas zu entdecken, etwas, das sich lohnt anzusehen, weiterzuverfolgen, dann weiss ich, daß ich mich gerade bestens erhole.


Also jetzt.

Ganz froh bin ich damit, diesem Landstrich noch eine Chance gegeben zu haben nach dem letztjährigen Desaster in der billigen Schimmelbude, die irgendwie schon das Urlaubsvergnügen geschmälert hat.


Konnte ich da nur noch nicht zugeben.

 Und um dem Fass die Krone aufzusetzen, haben wir in diesem Jahr sogar noch eine ruhigere Gegend gewählt, falls das überhaupt geht.


 Auf der kleinen Halbinsel Kaegnes ist so gar nichts los.

 Nicht mal einen Laden gibt es hier. Dafür jede Menge Küste, jede Menge Äpfel und etliche Häuser " til salg". 


Die Besuche in einigen Genbrug-Läden ( jedes noch so kleine Kaff hat eine Handvoll dieser Läden) auf Als ( das ist die größere Mutterhalbinsel, die über einen Damm erreichbar ist ), haben mir schon einige überraschende Käufe spendiert, abends bullert der Ofen in unserem richtig schönen Ferienhaus .

 Ich nehme ein paar wirklich gute Ideen mit nach Hause. Zum Beispiel die, ein oder zwei der tollen Wildapfelbäume, die wir hier gesehen haben in unserem Garten anzupflanzen.


Und es ist Zeit zum Fotografieren. In der kleinen Stadt Nordborg zum Beispiel, deren Bürgermeister ob des vielen Leerstands nicht zu beneiden ist, das aber jede Menge Motive für meinen Fotogeschmack bietet. 



Oder in dem etwas weniger verlassenen Augustenborg. wo eine Prise Opulenz vergangener Tage erhalten geblieben ist, Zumindest in Schlossnähe...


Und es ist auch Zeit, darüber nachzudenken, wie ich meinen Alltag zu Hause etwas weniger stressig gestalten kann. Das wär nämlich auch mal ganz schön. 

Musik könnte da eine gute Hilfe sein... hier ein Fund der letzten Tage, dank Internet Radio.





Eigentlich fehlt mir hier mal so gar nichts... nur ne Katze im Haus, das wäre das Tüpfelchen auf dem i.



Die Tüpfelchen werden übigens von unserer Tochter zu Hause bestens betreut, ein Umstand für den ich sehr dankbar bin, denn anders ist ein Urlaub nicht möglich. Alle unsere Tiere können wir nun mal nicht mitnehmen und so weiß ich die Miezen, die Federtiere und Schaf und Ziege gut versorgt.


Kommentare:

  1. Erhole dich weiterhin! Deine Fotos gefallen mir gut.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Schönen Urlaub in Dänemark
    Schöne Fotos
    Schöne Impressionen
    Schöne Musik
    Schöne Tage weiterhin
    Schöne Grüße

    Annette *♥*

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe die Insel alsen und bin dort jedes Jahr. Sonderborg hat ein schönes Schloss eine Windmühlen und zwei wunderbare Häfen, im Sommer kommt die Königin zu Besuch. Von mommark kann man mit der Fähre in das schöne Ärosköbing fahren. Und entlang des Alsensunds gibt es wundervolle Radwege in Wassernähe. Überhaupt Liebe ich die Wanderungen auf dem Gendarmenstieg, einige Abschnitte sind sehr verwunschen. Am liebsten mag ich den Wald bei Horup havn mit der Insel Trillen, das ist eun Naturparadies.
    Am liebsten würde ich gleich vorbei kommen und ein leckeres Eis im Sonderburg Stadthafen mit dir essen.... oder ein leckeres Hot Dog bei Kegnaes fyr.
    Liebe Grüße
    Susa

    AntwortenLöschen