Mittwoch, 17. April 2019

Hörnchenlastig


Es kommt, wie es kommen musste. Obwohl mir bewusst ist, daß die Welt sich weder um mich, noch um mein kleines Schafböckchen dreht... ich bin so verliebt in das junge Leben, daß ich Euch ein paar weitere Fotos nicht ersparen kann.
Der kleine Sprinki ist jetzt gut zwei Tage alt und soweit ich es beurteilen kann, kerngesund.


Am frühen Nachmittag habe ich aber doch den Tierarzt um einen Besuch gebeten. Hörnchen hatte weit entfernt von der Schafmutter im Holztrog gelegen, er war sehr wackelig auf den Beinen und machte einen lädierten Eindruck. Der Tierarzt hat ihn gründlich untersucht und für gesund befunden, aber wir vermuten, daß eines der Altschafe wohl aus Versehen auf den kleinen Kerl getreten ist.


 Beide Damen kümmern sich sonst aber sehr gut um den kleinen Burschen und ich hoffe, es war nur eine Unachtsamkeit, die sich nicht wiederholt.


  Am Nachmittag hatte er sich wieder vollständig erholt, er macht fröhliche Bocksprünge auf der Weide, ist sehr interessiert, was Mutter Schaf da frisst, und trinkt gut und ausdauernd.


Anneliese ist eine wirklich tolle Mutter, sehr routiniert und wachsam. Bei der Gelegenheit habe ich auch gleich mal den großen Wasserbottich gegen eine kleinere, für das Kerlchen ungefährliche Schale ausgetauscht...war ein Tipp vom Tierarzt. Ich bin so unerfahen bei der Aufzucht von Lämmern, wenigstens ist Anneliese keine Erstmutter .


Aber nach Aufregung und Arztbesuch waren Mutter und Sohn dann auch irgendwie geschafft. Wie gut, wenn man so ein schönes Kopfkissen hat. 


Ein wirklich friedliches Bild, ich freu mich sehr über mein Schafsidyll. 

Züchten will ich nicht, mehr Schafe sollen es nicht werden. Aber diese drei friedlichen Blöker dürfen , sollen und werden bleiben. Mir ist sehr daran gelegen, daß Hörnchen, genau wie die zwei Damen, handzahm wird. Er gnibbelt schon ein wenig am Gras herum und bald kann ich ihn aus der Hand füttern ( mit ganz kleinen Apfelstückchen) Dann lernt er schnell, daß er uns nicht zu fürchten braucht.

Kommentare:

  1. O wie niedlich. Ganz grossartige Fotos

    AntwortenLöschen
  2. So schön!
    Ein schönes Osterfest, hast ja passende Tiere...
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Aaaaalso, ich kann nicht genug kriegen von deinen drei Schafen! Gerne noch mehr :)

    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  4. So ein hübscher Kleiner. Den würde ich gerne mal in den Arm nehmen. Richtig knuffig.
    Frohes Osterfest wünschen aus Berlin
    Ingrid, die Katzen Amira, Luna und Lakritze und Kater Tobias

    AntwortenLöschen
  5. Die ganze Welt, Herr Jesus Christ,
    zur Osterzeit jetzt fröhlich ist.
    Jetzt grünet, was grünen kann,
    die Bäum' zu blühen fangen an.
    So singen jetzt die Vögel all.
    Jetzt singt und klingt die Nachtigall.
    Der Sonnenschein jetzt kommt herein
    und gibt der Welt ein' neuen Schein.
    Die ganze Welt, Herr Jesus Christ,
    zur Osterzeit jetzt fröhlich ist.

    Friedrich von Spee

    Und mit dem so friedvoll und lebendbejaenden Osterlämmchen gibt uns die Natur den Sinn des Leben...

    DIR/Euch "FROHE OSTERTAGE"
    DANKE für diesen herrlichen Beitrag mit den bezaubernden Fotos

    wünscht ✿ Annette ♥

    AntwortenLöschen
  6. Schönere Osterfotos kann ich mir gar nicht vorstellen - so herrlich idyllisch und perfektes Timing ;-)
    Liebe Ostergrüße schickt Silke

    AntwortenLöschen