Samstag, 29. Februar 2020

Natürlich...

konfrontiert auch uns Schwestern, Pfleger und Ärzt/innen das neue Corona-Virus mit unseren tiefsten Ängsten. Klinikinterne Gerüchteküche sorgt für ein Übriges !

Dennoch : Besonnen bleiben, Hygieneregeln einhalten und kein Massenknutschen mit Unbekannten .

auch unmodern , Händeschütteln

Wer mehr Info möchte : zum Beispiel hier. Auf gar keinen Fall der Boulevardpresse folgen. 

Mich hat in der vergangenen unter anderem Woche die unerfindliche Krankheit von Lotte beschäftigt, der es inzwischen wieder gut geht.
Wahrscheinlich ist diese Katze einfach besonders sensibel, (glaubt man gar nicht, bei dieser Wuchtbrumme ) und war nur genervt weil sie wegen des Dauerregens tagelang im Haus gehockt hat.


Euch ein schönes, gesundes und unhysterisches Wochenende. Ich begebe mich heute Abend in mein kleines Krankenhaus am Rande der Stadt und werde furchtlos der Gefahr ins Auge blicken. 




Und Händewaschen nicht vergessen !

Kommentare:

  1. Stimmt, so sieht Lotte eigentlich ganz gesund und munter aus. Unsere Flo will trotz dickem Hinterpfoten-Verband sogar bei Regen in den Garten. Nur zu viel Wind mögen alle 3 Graukatzen nicht, aber der soll nur ja auch an diesem Wochenende wieder kommen ...

    Alles Gute für Dich, und dass es nicht zu viel Panik und unbesonnes Handeln rund um dich zu gibt!
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gitta,

    ich bin heute auf deinem Blog gelandet und möchte dir für diesen Beitrag danken. Besonders die Links zu den Übersichtszahlen der Coronafälle und die FAQ finde ich interessant.
    Ich sehe dem Ganzen gelassen entgegen. Wir waschen uns hier regelmäßig gründlich die Hände, meiden Menschenansammlungen, schütteln keine Hände mehr und lesen vorallem keine Presse mehr. Das hilft ungemein gegen die allgemeine Panik.

    Viele Grüße von
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. DANKE ♥ lb GITTA ✿

    für die beruhigenden Worte
    und Katzenanschauen hilft dabei auch immer (ړײ)

    Die ganze Welt ist voll armer Teufel, denen mehr oder weniger – angst ist.

    Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

    Gute Dienste
    und
    fröhlichen Sonntags-Gruß
    zum
    Meteorologischer Frühlingsbeginn 2020
    1. März 2020 in Nordhalbkugel

    wünscht - herzlichst - Annette ♥

    PS
    Habe auch so eine sensibles Katzenmädchen daheim,
    bei jeder kleinen Stimmungsschwankung -> Durchfall (ړײ) *tja*

    AntwortenLöschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen