Freitag, 14. Mai 2021

Himmeldonnerstag


 Traditionell ist der Donnerstag mein ADHS-Tag. Wenns geht. Das heisst. Ich laufe ohne Struktur durch den Tag, fange alles Mögliche an und lasse mich durch den Tag treiben. Eigentlich würde ich das am allerliebsten jeden Tag machen, aber leider bricht dann nach ein paar Tagen das Chaos aus und das gefällt mir dann nun wieder nicht. 

Am Morgen traf ich im taunassen Gras eine zweite Weinbergschnecke, dies nehme ich als Beweis, dass es den zwitterigen Wesen gelungen ist, muntere Nachkommenschaft zu produzieren.

 Freut mich, hätte ich nicht mehr dran geglaubt.

 Außerdem habe ich das erste Mal auf der Datsche gefrühstückt. Wie sehr ich mich über dieses Stück Land freue.

 Meine gestrige Maulsperre ist übrigens rückläufig, weit und breit ist kein Corona zu sehen und ich fühle mich auch nicht mehr wie eine arme, abgehängte Rentnerin. Im Gegenteil, es war ein richtig reicher, toller Tag nach meinem Geschmack. Es ist doch schön, mehr Zeit für Garten und Handwerk zu haben.

Die restlichen gekeimten Kartoffeln sind in die Erde gebuddelt worden. Ein krepeliger Apfelbaum nochmal beschnitten und besser eingepflanzt und mit Stütze versehen. Mal sehen, ob er es schafft. Versucht habe ich es.

 Vor dem Kartoffelpflanzen habe ich kleine Mohnpflänzchen versetzt, die auf dem Kartoffelacker gekeimt waren. Ich mag den Schlafmohn zu gern, als daß ich ihn schnöde herausreiße.

Die vorgestrige Wolle durfte sich ein paar Stunden sonnen, Sinn des Ganzen ist, daß sie abtrocknet. Es ist tolle Wolle, leider sehr eingefüttert und mit vielen, vielen Kletten. Eine Probewaschung habe ich in Regenwasser eingeweicht, war ich doch sehr gespannt, ob sich die Wolle sauber bekommen lässt. 

Für Morgen und die nächsten Tage warten noch viele weitere Pflanzen auf ihre Freiheit. Das Wetter soll gut bleiben und so geht es hoffentlich in den nächsten Tagen voran. 

Ein Stück Musik, das uns heute morgen über den Weg gelaufen ist, möchte ich Euch nicht voreinhalten. Mir ist fast die Kinnlade runtergeklappt, als ich Teile des Albums gehört habe. Hatte bisher nichts mit diesem Interpreten am Hut, schien mir zu jung, zu sehr trendversessen und eher was für meine Kinder. 

Ist ein verdammt schlauer Typ.

 Bin begeistert.



Kommentare:

  1. Herzlichen Freitags- Brückentag - Gruß ♥lb Gitta ... weiter so ... und komm gut in´s Garten - WE ... wünscht Annette ♥

    AntwortenLöschen
  2. Servus Gitta, ich wünsche dir einen wunderschönen Tag in deinem Paradies.
    Lg aus dem regennassen Wien

    AntwortenLöschen
  3. .....wie schön sich das alles liest...herzlichen dank dafür....die bilder tun so gut....
    herzlichst
    annette

    AntwortenLöschen
  4. vielen Dank für deine Einblicke du kannst das so wunderbar formulieren und dazu diese
    ausdrucksvollen Bilder und von dem Schafsvlies bin ich total begeistert

    AntwortenLöschen