Mittwoch, 5. Mai 2021

Stormy Dienstag

man glaubt es kaum, das ist das zierliche "Hörnchen," nun ausgewachsen, hat schöne Wolle und die kommt in den nächsten Wochen runter !

 Schon am frühen Morgen Sturm, Gewitter, schräger Regen. Aufgewacht vom Blöken der Schafe, die wohl mit dem Wetter nichts anfangen konnten, habe ich den Tag nach der Tierversorgung überwiegend mit sozialen Angelegenheiten verbracht. So brauchte ich eigentlich gar nicht entscheiden oder überlegen, ob es ein Gartentag sein könnte. War es nicht. Es war so stürmisch, daß sogar einer meiner Kompostbehälter quer davongeflogen ist. 

Natürlich bin ich wegen der ganzen Telefoniererei mit meinem Routinen in Verzug gekommen. ( Auch bei meiner arabischen Familie ist mal wieder viel zu tun, denn oh Wunder, das Leben geht irgendwie wieder los ). Erleichterungen für Geimpfte und Genesene und so regt sich auch auf dieser Ebene das Frühlingsleben...


Als ich dann am Nachmittag auf dem Dachboden auf mein angesammeltes Gerümpel blickte, ( hier muss dringend noch was raus), fuhr mir kurz der Gedanke durch den Kopf, das könne ich ja angehen, wenn ich in Rente sei.

 Ha. Wohl nicht aufgepasst.

Aber meine Lieben, ich habe noch eine kleine Überraschung. So ganz kann ich mich nicht von meinem Berufe trennen. Und meine Rente ist nicht besonders hoch. Und ich bin ja auch noch ganz frisch, so eigentlich.

 Heute rief die Chefin an, nicht um Lebwohl zu sagen, sondern um mit mir meinen neuen, reduzierten Dienstplan zu besprechen. Bis zum Ende des Jahres werde ich auf jeden Fall mit einer Viertelstelle weiterarbeiten. Und ich bin sehr froh darüber. Jawohl.

Annchens Pelz ist auch nicht schlecht, mein Lieblingskuscheltuch ist aus Annelieses Wolle gestrickt 

 

So habe ich Beides. Mehr Zeit, meine Rente und meine, ja irgendwie geliebte , Arbeit. 

Weiterschreiben werde ich auf jeden Fall.  

Dem Hund geht es besser. Er muss noch zwei Tage Schneckenschleim essen, dann geht es an den Kostaufbau. Seltsamerweise dankt mir der Hund meine Sorge mit großer Anhänglichkeit. Vielleicht merkt er, daß ich ihm geholfen habe. Vielleicht hat er auch einfach Hunger.

Kommentare:

  1. Ein Abschied auf Raten. Das ist vernünftig. Aber es list sich ja auch sonst nicht so, als seist du beschäftigungslos...

    AntwortenLöschen
  2. Hatte ich mir schon gedacht... zwinker ... und es ist so gekommen ... hätte mich doch sonst gewundert ;D

    Achte weiterhin gut auf Deine Batterien,
    mit herzlichem Mittwochs-Gruß von Annette ♥

    AntwortenLöschen
  3. ich musste fast lachen: mein mann macht es ebenso und sagt, dass mit dem ruhestand sei quatsch, wenn man sich wohlfühlt und gesund ist, nur reduzieren reicht. dir eine gute zeit, bei deinen fähigkeiten wirst du nie arbeitslos, also bleibe gesund. gruß roswitha

    AntwortenLöschen
  4. Dann ist es ja doch nicht so ein großer Einschnitt in dein Leben und wenn man so wie du seinen Beruf liebt, ist es doch eine prima Lösung.
    Liebe Inselgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Hihi, doch nicht so ganz in Rente .... und ich freu mich, hier weiters tägliches zu lesen (wenn ichs auch meist nicht täglich mitlese) und daß es dem Hunde besser geht :-)

    AntwortenLöschen