Mittwoch, 18. September 2019

Inselchen, Tag 4


Erst langsam tauche ich aus der Versenkung der letzten Wochen wieder auf. Und aus meiner Bronchitis...

 Tag 4 auf Kegnaes, schon Halbzeit und erst jetzt angekommen, siehe oben. Eigentlich ist eine Woche Urlaub außer Haus zu wenig, um sich richtig heimisch zu machen in den Übergangsheimen und Ferienhäusern.
 Aber mehr ist zur Zeit nicht möglich, weil Haus und Hof nicht allein gelassen werden können, mit all dem lebendigen Bewohnern und Anwohnern,  und die Ersatzbäuerin nur für eine Woche zur Verfügung steht. Dann ist es eben so.


 Den Hund nehmen wir immer mit, der würde zu Hause auch vor Gram ohne uns eine Woche auf dem Teppich liegen bleiben, weil er schon sehr gebunden ist, an uns.

das gestrickte Westenteil, vor dem Zusammennähen natürlich

Eine weise Entscheidung war die Mitnahme einiger meiner Ufos zwecks Fertigstellung im dänischen Haus.
 So haben es zwei Westen zur Anziehreife gebracht. Eine aus sehr weicher und schmiegsamer Quessant-Wolle, von der ich noch reichlich im Vorrat habe. Die Wolle ist schwierig zu spinnen, aber wunderbar für Tücher und Schals... und weil ich Schultertücher so gerne mag, habe ich den Versuch gemacht, eine Weste aus einem Stück zu stricken und dann zusammenzunähen. 


Es sollte so anliegen wie ein Schultertuch, von denen ich einige habe, aber sitzen wie eine Weste, ohne das Herumgebaumel der Spitzen, die mich beim Arbeiten stören.
 Die Arbeit an dem Teil stagnierte, weil das Kraus-Rechts-Muster, ( garter stitch !, ha ) ewig lange dauert und weil ich mir nicht sicher war, ob mein Konzept überhaupt funktioniert. Da hab ich dann erstmal aufgehört, daran zu arbeiten...Vermeidungsstrategien gelingen auch in Wolle !


So gab es in DK nur noch einige Reihen zu stricken, bevor ich mich an die Fertigstellung machen konnte und ich bin recht erfreut über das Ergebnis.


Es ist eine Weste mit Schultertuchfeeling, wegen des verwendeten Garns sehr leicht und elastisch und sicher nicht das letzte Strickstück dieser Art. Bestimmt ist dieser Schnitt auch gut zur Resteverwertung geeignet, und bestimmt ist er nicht neu, er erinnert mich an einen Kimono, aber ich habe das jetzt hier für mich erfunden. ( belehrt mich gerne eines Besseren !)


Das dunkle, warme Braun habe ich ein nur wenig mit einer türkisen Kante aufgefrischt. Überhaupt bin  ich recht sparsam mit der Verwendung von Farbe. Auch die zweite Weste, die hier fertig geworden ist, hat nur eine schmale Farbkante. ( zeige ich im nächsten Post).


Ich glaube und spüre, daß die letzte Zeit mich verändert hat. So auch in der Auswahl meiner Fotomotive zu bemerken.


Beim gestrigen Besuch der Stadt Nordborg, die an einigen Stellen einen etwas heruntergekommenen Eindruck macht, hatte ich kein Interesse, verfallene Ecken zu fotografieren, sondern eher Lust mich an Schönheit und Natur zu erfreuen.
Auch ein wunderschönes Waldstück, das direkt an die Ostsee grenzt, bot dazu  reichlich Gelegenheit.


Gleichzeitig haben sich unsere Besuche in den, sonst so favorisierten Genbrugs , ( Gebrauchtläden, hier zu Hauf) , minimiert. 
Ein bisschen Stöberlust ist noch vorhanden, aber deutlich weniger als vor ein paar Jahren. 


Diese  5 ( 3 sind noch im Stapel versteckt) Bücher kaufte ich für 25 Kronen ( insgesamt ) dann doch. 
Zeichnungen nach der Natur liebe ich sowieso und das Patchworkbuch von Kaffe Fassett ist mir vor ein paar Jahren abhandengekommen. Schöne Bilder zum ansehen....allemal. 


  .... so, nun wieder raus in die Seeluft.

Kommentare:

  1. Die Weste sieht sehr gemütlich aus. Die schlichte Konstruktion ist interessant.
    Und Deine Fotos sind wie immer eine Augenweide!
    Noch einen schönen Urlaubsrest wünscht
    Hummelbrummel

    AntwortenLöschen
  2. So ein himmlischer Blogbeitrag... mit all den wichtigen Dingen im Leben: LIEBE, Ruhe, Natur und Kreativität (ړײ) (...wenn ich doch auch nur ,so schöne Westen könnte ?!?)

    Hab noch gute, wenn auch kurze Erholungszeit zum Luftholen ✿

    Lieben Knuddel-GRUß von Annette♥

    AntwortenLöschen
  3. Servus Gitta, die Weste ist dir sehr gut gelungen. Angenehmer Schnitt und schöne erdige Farbe. Gute Erholung.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Fotos, interessantes Design deiner Weste. Weiter gute Erholung. LG Anke

    AntwortenLöschen