Freitag, 20. September 2019

Dänische Woche...


...und schwupp : Schon wieder zu Ende...



Wenn ich erstmal warmgeworden bin mit einer Gegend, einem Häuschen und der freien Zeit, dann fallen mir immer viele Dinge ein, die ich noch machen möchte und für die ein paar Tage viel zu kurz sind. 

Auch noch und doch warmgeworden bin ich mit den zahlreichen Gebrauchtläden, etwas überlegter zwar, aber doch mit viel Spaß. 



Dieses schöne Strickbuch von Marianne Isager habe ich zu einem guten Preis kaufen können. ( Ja, ist in dänischer Sprache... aber die Musterzeichnungen sind international )



Es enthält so tolle Muster, die wunderbar mit naturfarbenen Garnen umzusetzen sind. 
Ein paar kurze Rundstricknadeln habe ich dort auch noch gefunden und einen ganze Schuhkarton mit selbstgemachten Stempelmotiven aus Linolschnitten. 

Oh, wie mich das prickt, die Dinger auszuprobieren.


Auch nicht widerstehen konnte ich den knackig, reifen Hagebutten und den Unmengen an Schilfblüten. Zum Teil waren die Halme bereits umgeknickt, sodass ich es verantworten konnte, eine gute Menge sorgsam zu schneiden und zum Wollefärben mitzunehmen. 
 Morgen werde ich zu Hause aus den, dieses Jahr besonders schmackhaften Früchten, Hagebuttenmarmelade zubereiten, vielleicht mit etwas Holunder, wenn der noch brauchbar sein sollte.

Und wenn ich ganz gut drauf bin, weiche ich auch noch die Schilfblüten fürs Wollefärben ein.

 Wie schon im Vorjahr habe ich es als sehr produktiv empfunden, KEIN Spinnrad mitzunehmen, sondern mal wieder mehr zu stricken. 
Etwas, das ich zu Hause unbedingt fortsetzen sollte, denn die fertigen Teile machen doch sehr zufrieden.


 Als da sind : Weste Nummer 2 aus ganz festem und sehr robustem Garn, ein ausgesprochen stapazierfähiges Material gesponnen und fest verzwirnt aus einem Vlies eines Rauhwoller-Schnucken-Mix-Schafes.


Die Weste ist zum Arbeiten im Garten etc. gedacht und sie ist deshalb so groß, damit sie über einen dicken Pullover passt. Verdammt warm das Ding. 

Ganz viel Freude macht mir im Moment die Herstellung von Babykleidung aus meiner schönen, wiederentdeckten Milchschafwolle. Ein lieber Arbeitskollege und seine Frau erwarten das erste Kind , dies war der äußere Anlass.


 Es machte mir so viel Spaß, die kleinen Teile zu stricken, daß zwei Windelhosen in unterschiedlichen Größen fertig geworden sind, zu Hause wartet noch eine kleine Jacke und eine Weste ist in Arbeit...


Ja, die Tage hier haben mir gut getan, mein Infekt ist nur noch in lächerlichen Restbeständen vorhanden und in der kommenden Woche habe ich noch ein paar Tage frei, um die neuen Ideen umzusetzen.



Wirkt Wunder.... Ostsee und ein paar Tage Zeit. Gerne nächstes Jahr wieder !

Kommentare:

  1. Wunderschöne Bilder aus Dänemark. Diese dänischen Strickmuster sind fantastisch. Gefällt mir sehr gut.
    Lg susa

    AntwortenLöschen
  2. DANKE für´s Mitnehmen
    und Teilhabenlassen,
    mit so schönen Ergebnissen an
    Gesundheit,
    Krafttanken
    und Kreativität ...♥

    Gruß und Umarmung von Annette ✿

    AntwortenLöschen
  3. wie schön die Ostsee ist und die tollen Muster von dort. mich faszinieren sie auch schon immer.Die Weste hast du schön gestrickt auch die Farbe!
    Deiner Gesundheit hat es auch mal gut getan diese Meeresluft!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. deinen Blog entdeckte ich heute und er gefällt mir sehr gut, so entspannt und so schöne Bilder und Fundstücke Grüße aus dem norden von Frauke

    AntwortenLöschen