Sonntag, 21. März 2021

43 Hausmittel gegen Muffmöbel


 gut... dann will ich mal verraten, wie ich den alten Schrank muffelfrei bekommen habe und zwar wirklich komplett. Denn es sollen Lebensmittel darin gelagert werden und Küchensachen. Zuerst sollte man den Schrank mit konzentrierter Essiglösung auswaschen. Ich habe das zwei Mal gemacht und ihn dann in einen moderat temperierten Raum gestellt. Nach Austrocknung der Essigwäsche habe ich in den Schrank einfaches Kaffeepulver getreut, so ein bis zwei Esslöffel pro Fach. Tür zu, etliche Tage stehenlassen. Dann das alte Kaffeepulver aussaugen und reinriechen in den Schrank. Wenns noch nicht weg ist, wiederholen : 

Oder und das habe ich gemacht. Das Rezept unter Punkt 4 von dieser Seite. Das hat die Reste des Muffs vertrieben. Nun kann der Schrank in sein neues Leben starten.

Allerdings haben die ganzen Behandlungen mit Wartezeit schon ein paar Wochen gedauert. 

Auf dem Dachboden habe ich noch einen alten, wunderschönen Sekretär, der leidet an derselben Krankheit. Den werde ich bei Gelegenheit auch noch aus seinem miefigen Dornmuffelschlaf holen.

Und zur Abwechslung noch was Wolliges. Hier sind die gesponnenen und aufgebömpelten Wollen der letzten Wochen. Ich hab mich bemüht, ein wenig Übersicht in meine Rohwolle zu bekommen und einige Reste aufgesponnen ( Alpaca in weiß und schwarz, Skudde, weiße Moorschnucke, etwas Milchschaf und ein wenig Texel ).

Auf den Nadeln habe ich immer noch den, schon gezeigten, Pullunder ( oder Leibchen), nur diese kleinen Teile habe ich zwischendurch für die Katzen gehäkelt. Aus ganz kleinen Resten nach Schnauze gehäkelt. 

Die Katzen lieben die Dinger und spielen begeistert damit.  Was man ja auch schon sieht. Sogar Mufti klaut die Teile und versucht, sie im Garten zu vergraben...

sind schnell gehäkelt und machen den Katzen Spaß !

Kommentare:

  1. Hallo Gitta,
    danke für die Tipps, kann ich gut gebrauchen. Mein Nähkästchen müffelt...
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag. Und es ist schön dich bei deinem Renten-countdown zu begleiten!
    Lieben Gruß
    Geli

    AntwortenLöschen
  2. D A N K E ... tolle TIPPS ... werde ich gleich mal praktizieren ;D

    Teures Katzenspielzeug = für die KATZ, meine spielen auch am liebsten mit dem Alltäglichen und Unmöglichen ... Dein gehäkeltes ist herzallerliebst ... schöne WOLLE ... schmacht ;D

    Herzlichen Sonntags-Gruß von Annette ♥

    AntwortenLöschen
  3. Mein Sohn hatte Omas Kuchenbüffet aus dem Keller, er versuchte alles, selbst kuchenformen müffelten. So kam er späterins Gartenhaus für Gärtnerdinge. Wünsche euch dauerhaften Erfolg. Lg von Frauke

    AntwortenLöschen
  4. Danke!! Danke für deine Tipps. Essig hatte ich schon- und an Kaffee habe ich nicht gedacht obwohl ich den schonmal in den Kühlschrank stelle wenn der Mann starken Käse gekauft hat.
    LG Ele

    AntwortenLöschen