Freitag, 25. Mai 2012

... alles neu macht der Mai

.... und der ist auch schon wieder fast vorbei.
Daß ich zwischendurch lange Nichts von mir hören lass, ist nichts Neues mehr... aber manchmal ist es eben so, daß andere Dinge wichtig, wichtiger sind.
Ich bin nicht untätig gewesen , im Gegenteil, aber ein paar Veränderungen und Unwegsamkeiten haben mich mit leiser Wehmut umflochten, sodaß mein Handarbeits- Bastel- und Kreativkram nicht der Rede wert waren.

Nun ist der Hüttenbrand erstmal gelöscht , das Abitur ist vollbracht, der Abschied einer langjährigen Freundin ( nein, nicht tot, nur weg, ) akzeptiert , und ich hab wieder Lust, was herzuzeigen. 

Anfangen möchte ich mit der aktuellsten Arbeit.... Garten für Anfänger Teil 2.

Im letzten Sommer habe ich ja den  Versuch unternommen, erstmals in meinem Leben, eigenes Gemüse anzubauen. Das fanden die Hühner toll, die ans Herumstreunen auf dem gesamten Gelände gewöhnt, die Bereicherung ihres Speisezettels entschieden begrüsst haben. 

Der Versuch, Netze über die Beete zu hängen,  konnte die gewitzteren unter den Hühnern nicht davon abhalten, die zartesten Pflanzen selbst zu verspeisen, wohl aber mich daran hindern, das schnell sprießende Unkraut zu entfernen ( Merke, der Mensch ist bequem.)
Immerhin, ein paar Salatköpfe konnte ich ernten und einige wirklich leckere  Tomaten.

Dieses Jahr, nach einem längeren Maßnahmenkatalog hier der Teil 2 des Versuchs :

1. Hühnerschar von 30 auf 20 Hennen reduziert. ( etliche Hühneromis haben im Winter aus Altersgründen das zeitliche gesegnet ) Hier dürfen ALLE Hühner in Ruhe zuende leben. !!!!

2. Keine neuen Hühner mehr gekauft.

3. Zaun repariert.

4. Zur Sicherheit doch noch Netze angebracht.


 .... und so sieht das Ganze dann aus.





.... ich hab wirklich tagelang geackert , gegraben und gepflanzt und bin ganz stolz auf das Ergebnis. Wenn alles so läuft wie bisher, werde ich Salat, Kartoffeln., Sellerie, 
Erbsen und  ein Paar Kräuter ernten. ( wir sprechen uns in ein paar Wochen wieder)
                                                                          Katze Stöpsi hat sich sichtlich über den Besuch im Garten gefreut und gleich noch ein paar Streicheleinheiten abgesahnt.

Kommentare:

  1. Dein Gemüseanbau sieht doch schon mal vielversprechend aus. Ich habe auf diesem Gebiet immer noch keine Fortschritte gemacht. Die Anzuchtpflänzchen vom Salat haben die Katzen umgeworfen, die Bohnen werden von Vogelmiere überwuchert ;-)
    Ich wünsche dir ein schönes Pfingstfest.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christiane ! Danke für Deinen ermutigenden Kommentar. Schauen wir mal, wie es weitergeht mit dem Gemüse. Ich habe heute mal meine Tochter in die Geheimnisse des Beetegießens eingeweiht,und damit hoffentlich eine verlässliche Mitarbeiterin
    gewonnen.
    Dir auch ein schönes Pfingstfest und vielen Dank für Deine geduldige Leserschaft.
    Liebe Drüße Gitta

    AntwortenLöschen