Dienstag, 11. September 2012

Seifenoper

.... seit ein paar Wochen versuche ich, mich ökologisch anständig zu benehmen, soweit das möglich ist.
Keine Artikel zu kaufen, die auf dubiose Weise unglaublich billig sind... z.b von Kleiderdiscountern,( um genau zu sein, habe ich mich entschlossen für 1 Jahr überhaupt keine neue Kleidung zu kaufen, das war im Juni und bis jetzt habe ich das auch eingehalten), Autofahrten zu vermeiden, wann immer es geht und überhaupt generell zu überlegen, was ich so alles UNBEDINGT brauche, außer Luft und Liebe.

Auf meinem Weg ins Ökoland bin ich schon mehrmals auf das Produkt
" Haarseife " gestoßen , und nun läuft der Test damit seit 3 Wochen.


Ergebnis : nach kurzer Eingewöhnungszeit  --- total super, die Haare werden toll, man muß sie auch nicht mehr so häufig waschen.
Als Haarspülung benutzen wir verdünnten gewöhnlichen Haushaltsessig, keine Angst,wir riechen jetzt nicht wie schlesische Gurkenhappen.  Ich habe gelesen, daß man auch verdünnten Zitronensaft nehmen kann.. habe das aber noch nicht ausprobiert.

Fazit : 3 langhaarige Menschen waschen sich mit einem Seifenstück 3 Wochen lang die Haare mindestens jeden 2. Tag.( Nichts gegen Langhaarige, aber gepflegt müssen sie sein - das wissen wir ja schon seit den frühen Siebzigern) Das kostet 3 Euro.
Shampoo in Plastikflaschen würde jeder ca 2 Stück aufbrauchen, plus Spülung 3 Flaschen pro Monat (ungefähr).

Rechnet man das aufs Jahr hoch, würde man ca 100 Plasitkflaschen weniger verbrauchen... das nur so nebenbei.  

Gekauft habe ich die Haarseifen über DaWanda und weil ich auch schon lange keine Duschgels mehr benutze, hab ich auch noch ein paar normale Seifen dazubestellt.




 Es ist natürlich Ansichtssache, aber ich finde die Seifen auch noch sehr dekorativ... die nächste Bestellung ist schon unterwegs.



Kommentare:

  1. Ich habe auch schon mit Haarseifen geliebäugelt...In welchen Verhältnis mischst du die Essigspülung? Merkst du fiese Rückstände im Abfluss?
    Mein Wasser ist nämlich sehr kalkhaltig und meine normalen Seifen hinterlassen Rückstände die sehr schnell den Abfluss zusetzten. Trotzdem benutze ich auch Stückseifen. Finde ich auch ergibiger und Müllsparender.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ! Ich nehme 1 Esslöffel auf 1 Liter warmes Wasser, Rückstände habe ich bisher nicht bemerkt, aber das Ganze ist etwas gewöhnungsbedürftig. In den ersten Tagen hat man das Gefühl, die Haare wären irgendwie schwerer, das legt sich nach 3 oder 4 Haarwäschen. Wir werden vorerst dabei bleiben.

      Schöne Grüße Gitta

      Löschen
  2. Schöne Seifen hast du da erstanden. Seit ich vor zwei Jahren einen Seifensiederkurs besucht habe ist bei mir auch der Seifenvirus ausgebrochen und es gibt nur noch selbstgemachte Seife. Dafür brauch ich seitdem keinerlei Cremes, Duschgel oder ähnliches mehr zu kaufen. ;-)
    Spart Müll ohne Ende und man hat immer ein nettes Geschenk. Halt ein sauberes Hobby.
    Tausche übrigends gern mal gegen andere selbstgemachte Sachen.

    LG
    Renate

    AntwortenLöschen
  3. Danke fürs schnelle Antworten. Ich habe es mal mit normaler Lorbeerölseife aus dem türkischen Lebensmittelladen versucht. 2 Tage hintereinander habe ich tolles griffiges Haar, auch etwas schwer, aber mein dünnes Fusselhaar kann es vertragen. Aber jeder 3. Tag ist unter aller Kanone. Fettig, eklig, unsauber. Dann wasche ich einmal mit Shampoo und ich kann wieder super zwei Tage Seife nehmen. Diese Erfahrung hält mich grade noch von Shampooseifen ab. Vielleicht dosier ich auch den Essig falsch. Werde es wohl doch mal wagen, mit der Seife kann man sich ja zur Not auch die Hände waschen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das habe ich auch gedacht, als ich die Seifen bestellt habe. Ich bin aber auch noch im Experimentierstadium, an manchen tagen habe ich mir die Haare auch schon 2 mal mit der Seife gewaschen ( ich arbeite im Krankenhaus !!!) unsd da war dann der Fettanteil in der Haarseife zuviel. Man merkt es ja schon unter der Dusche, da kann man ja auch immer noch ein klenes Notshampoo bereithalten.

      Gruß Gitta

      Löschen
  4. Ich liebe ja auch feste Seifen! Bisher hab ich nur die festen Shampoo"seifen"
    von Lush ausprobiert, das sind aber eher getrocknete Shampoos als richtige
    Seifen, wie bei dir hier. Gefallen mir gut und sehen wirklich hübsch aus<3

    AntwortenLöschen