Freitag, 30. November 2012

Let´s twist again....

 .... like we did last winter...

Jetzt doch, und auch hier : Weihnachtsdekoration !!!


 Nachdem ich gestern von einer wahren Besucherflut heimgesucht wurde, und deshalb mein Weihnachtspreparing nicht starten konnte, habe ich mich nun heute ans selbige begeben.

Erstaunlicherweise habe ich nicht nur eine Unmenge an Lichterketten, Sternen, und sonstigem Weihnachtsschmuck in meiner Asservatenkammer gefunden, sondern auch den Spaß daran wiederendeckt. Und das mir als bekennender Weihnachtsignoratin!!!

Fast finde ich es schade, daß ich völlig ausreichend mit Deko versorgt bin, und gar nicht unbedingt was Neues basteln muß. Das kommende Wochenende hab ich noch frei, da kann ich dann munter weitermachen, und noch mehr Weihnachtsstimmung im Haus verteilen.
... und vielleicht , vielleicht... bastel ich doch was aus meinen gesammelten Naturmaterialien, mal sehen.

Relativ neu, jedenfalls für mich, ist diese antiquierte Lichterkette. Als Kind hab ich mir immer sowas gewünscht, aber das hatten damals nur reiche Leute....


Noch besser find ich allerdings den Karton... der ist allein doch schon den Kauf auf einem der letzten Herbstflohmärkte wert gewesen.


 Die Lichterkette funktioniert, und wird hier dieses Jahr irgendwo für uns leuchten, der Karton auch.

Auch wiedergefunden, beim Umräumen der letzten Woche ( do you remember, Schubladenschrank), habe ich diesen Pullover,


 der im letzten Winter gestrickt, bis auf ein paar lächerliche Kleinigkeiten ( 2, 3 Fädchen vernähen, Futter zu Ende versäubern), fertig ist . Das Innenleben besteht aus einem alten Angoraunterhemd, das stellenweise etwas fadenscheinig geworden war, und nun eine zweite Chance als Kapuzenfutter bekommt.



Da hat mich im letzten Frühjahr die Motivation zur Fertigstellung verlassen, denn wer denkt an pottenwarme Pullover, wenn ein laues Mailüftchen weht.
Ist ganz tolle Wolle, ich habe einen ganzen Sack davon auf dem Flohmarkt gekauft ( für unanständige 3 !!!! Euro). 
Die Wolle ist handgesponnen und riecht nach Schaf. Oder nach Wollfett, jedenfalls umwerfend. 

Wahrscheinlich fange ich an zu blöken, wenn ich den Pullover trage.

Kommentare:

  1. Hach, ich hatte eigentlich auch nicht vor, hier die Weihnachtsdeko aufzubauen... Aber wo es jetzt so kalt geworden ist, kommt die Lust dazu ganz von alleine. Mal schauen, was die Mietzchen dazu sagen...
    Toll, wie du das Kaputzenfutter einfach zweitverwertet hast. Sieht kuschelig aus, dein Pullover. Ich mag den Geruch von Schafwolle, ich schlafe sogar in Schafwolle... *määäh* ;-)

    Liebe Grüße von Christina

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Wolle und ein interessantes Muster. Der Pulli ist gerade richtig für den vorösterlichen Schnee.
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen