Montag, 4. Februar 2013

Mit welcher Nähmaschine näht Ihr ?


Hat Kasia von urbanska vor ein paar Tagen gefragt.  Eine schöne Gelegenheit, meine derzeitige Favoritin vorzustellen. 
Eingangs hatte ich ja mal erwähnt, daß wir vor ein paar Jahren an die Nähmaschinensammelei gekommen sind.

Ich, weil ich alte Nähmaschinen schön finde, und meinen Mann ( ja, den natürlich auch ), weil ihn auch die feinmechanische Meisterleistung, die in einer Nähmaschine steckt, gereizt hat.
Inzwischen wissen wir, was gut ist, und was eher nicht, und er hat eine ganz ordentliche Sammlung zusammengetragen. Hauptaugenmerk liegt auf Nähmaschinen der Baujahre 1950 bis 1985.


Klar, daß ich mehrere Nähmaschinen zum Gebrauch habe.  Dieses Teil 
(Pfaff synchrotronic 1229 ) ist irgendwann aus Hamburg angereist, ich war zuerst nicht begeistert, ist die Form doch schon arg kastig, und dann diese Farbe ...so wie die Mode jener Zeit..


( zwischen 1982 bis 88 ) für die man sich mancherorts den Türrrahmen verbreitern müsste.

Nein, Liebe auf den ersten Blick war das nicht, weder hat sie die Dampfmaschinenoptik der schwarzen Pfaff 130 aus den 30 er bis 50 er Jahren, noch die bonbonfarbene Verspieltheit der fünfziger Jahre. 
Es fehlt das poppig, knallige der 70 er Jahre mit  Hunde und Blümchen-Zierstichen...
Die 80 er kamen erdbraun daher.. natürlich, Vollwertkost ( die Körner ganz lassen!!!, jawohl), bodenständig, und man hatte mindestens einen Römertopf und das Kochbuch von Barbara Rütting (das ich im übrigen immer noch ganz toll finde).

Klappt man das Maschinchen auf, merkt man, was in ihr steckt, Regenbogenfarben zeigen all ihr Können. 


Und sie kann was ! 

Alles was auf dem schönen Täfelchen zu sehen ist.  Das sind keine falschen Versprechungen. Dazu Stopmatic und den von mir anfangs nicht so gewürdigten Obertransport ( super für Leder).
 Nur mit der Anbauvorrrichtung für eine Art  Primitiv-Overlockstich bin ich nicht zurechtgekommen, das war damals noch im Versuchstadium, und ist eher ein Krampf, denn eine Naht geworden -- besser nicht !

 Alle anderen Stiche : Sauber, zuverlässig mit 2 einstellbaren Geschwindigkeiten.
 2200 DM hat so eine Maschine in den 80 er Jahren gekostet, das war schon eine Menge Holz, um im Bild zu bleiben. Die letzte Pfaff mit einer Mechanik, die sich schon als Elektronik verkleidet hat.
Wir haben vor einigen Jahren 100 Euro dafür bezahlt, sie war und ist in einem Topzustand.. und mir doch ans Herz gewachsen. 

 Feines Teil !

Und manchmal sind Vernunftehen ja auch die beständigsten.

... so jetzt muß ich dringend los, ein paar Schulterpolster kaufen.

Kommentare:

  1. Ich habe eine einfache Version einer Pfaff auf meinem Nähtisch stehen. Sie sieht aber von weitem ganz ähnlich aus, kann aber nicht so viel wie Deine. Es ist die Tiptronic 1067. Die habe ich Anfang der Achziger Jahre gekauft und sie näht auch heute noch. Die Regenbogenfarben gibt es bei diesem Modell leider nicht, unter der Haube ist auch alles braun.
    Eine gute Woche wünscht Dir Marie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gitta, du wirst es nicht glauben, ich habe die Pfaff 1209, sie kann nicht so viele Zierstiche, wie deine, habe nur die ersten 5 Sticktasten zum wählen, aber ich bin heute noch sehr zufrieden mit meiner Maschine. Habe sie seit 1980. Meine Mutti besitzt noch eine Pfaff aus den 50er Jahren, sie ist noch komplett aus Metall und die schnurrt heute noch. Mein Mann hat noch ein Erbstück, eine Singer - Schrankmaschine mit manuellem Antrieb. Und auf dieser Maschine hatte mein Mann in jungen Jahren etliches für sich und seine Wohnung genäht. Selbst Hosen mit aufesetzten Taschen, hatte diese Maschine super bewältigt.
    Liebe Grüße von Evi

    AntwortenLöschen
  3. Ja, die alten Nähmashinen sind einfach robuster... gehen sozusagen durch Dick und Dünn. Ich habe vor Jahren für meine Mutter mal eine Medion-Maschine gekauft... na herzlichen Glückwunsch, die hat sie dann schnell wieder abgegeben.

    LG Gitta

    AntwortenLöschen
  4. Oh, wie schön!!! Das ist wirklich eine Maschine FÜRS LEBEN! Was ist denn mit den Maschinen passiert, daß sie heute höchstens 10 Jahre "leben"? Nicht mal der hoche Preis ist eine Garantie für eine gute Qualität. Ich mag es so, wie früher!
    Ich wünsche Euch eine gute Besserung, erhole Dich gut und putze nicht so viel :)
    PS: Die schwarze Pfaff vom Schnee befreien (ich bin mir sicher, daß die trotzdem noch nähen wird!)
    PS: Wo kriegt man heute noch Schulterpolster?
    PS: Verlinken, nicht fragen! :)
    Herzlichst,
    Kasia

    AntwortenLöschen