Donnerstag, 4. April 2013

Müsliriegel... glutenfrei und auch selbstgemacht

... was für veganen Brotaufstrich gilt, kann locker auch für Müsliriegel behauptet werden. 
Im Laden kostet ein son Teil mal eben 2 Euro... für Leute mit wenig Geld nicht erschwinglich...


Also auch selbst versucht.

200 Gramm Körner ( variable Mischung) , grob zerkleinert, z. B.  in der Moulinette,  vermischt mit Honig nach Geschmack, 2 Esslöffeln glutenfreiem Kuchenmehl, 1 Eiweiß ,  natürlich dann nicht vegan,( es geht auch Sojamilch) und etwas Wasser zu einer gerade noch ausstreichfähigen Masse verarbeitet. 

Ich habe für meinen Erstversuch 70 Gramm  Hirseflocken, 30 Gramm Sesam
30 Gramm Kokosflocken, 20 Gramm Mandeln und  50 Gramm getrocknete Früchte genommen.

Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Kuchenblech
streichen, bei 125 Grad ungefähr 30 backen. 

 In handliche Streifen schneiden,  fertig.



Essen  !!!

 In eine Dose verpacken brauchte ich die Riegel nicht,  sie waren sehr schnell  alle.
Auch hier.... Zutaten ( wenn das Grundrezept beachtet wird) variabel.
Schön finde ich vor allem, daß die Dinger nicht so wahnsinnig gezuckert oder gesüsst sind.

Geht schnell, entlastet den Geldbeutel und ist eine gute Resteverwertung.

Kommentare:

  1. Lecker, Gesund und günstig - was will man mehr?! Die werde ich auch mal versuchen - vielen lieben Dank für das Rezept.
    Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  2. Guter Tipp! Und nach Geschmack veränderbar - sehr schön!
    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen