Freitag, 14. Juni 2013

Aufräumen

Weil ich immer noch mächtig dabei bin, aufzuräumen und auszusortieren...


habe ich im Moment kaum Zeit für textile Arbeiten.

Ab morgen gehe ich in den Nachtdienst, das heisst 11 Nachtstunden Arbeit. Da wird die Ausmisterei pausieren müssen. Vielleicht komme ich auch nicht zum Bloggen, mal sehen.

Aber, obwohl anstrengend, die ganze Räumerei tut mir richtig gut. Viele Dinge, die ich nicht mehr brauche, sind schon entsorgt oder verschenkt worden.
Das Haus kann irgendwie freier atmen, und ich auch.

Ich werde also nach den Nachtwachen damit weitermachen - mal schauen, wohin das noch führt...


Eine gute Nacht Euch allen, und ein kleiner Regengruß von Trude, der es wieder richtig gut geht.

Trude war im Februar ein Tumor entfernt worden. 

 Sie ist bester Laune, und ein bißchen moppelig geworden. Vielleicht haben wir ja nochmal Glück gehabt, und sie bleibt uns noch erhalten, die gute Seele.
Wär schön.

Kommentare:

  1. Eine gute Nachtarbeitszeit, meine Liebe und der guten Seele drücke ich alle verfügbaren Daumen. Von Herzen!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gitta, es gibt im Moment einen Aufräum - Virus glaub ich. Bei mir heißt das immer Feng Shui machen. Ich bin eigentlich nicht so ein Feng Shui Mensch, aber es gibt da dieses Buch-Feng Shui gegen das Gerümpel des Alltags, von Karen Kingston-. Abgesehen von den guten Tips, die immer einen Motivationsschub auslösen( ich hab es schon oft Bedürftigen geliehen) ist auch nicht allzuviel Weisheit, die man nicht hören will, drin. Also ein mal ziemlich praktischer Ratgeber ohne allzuviel Gelaber.
    Aber wie ich lese, hast Du so ein Buch gar nicht nötig. Ich wünsche ruhige Nächte und weiter frohes Leben mit der Trude( ich dachte im ersten Moment, Du meinst die Regentrude- seltsam.)
    Herzlichst
    lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch habe ich auch... und ab und zu lese ich ein bisschen darin. Es ist wie mit Erziehungsratgebern, man liest die Idealversion und es bringt wieder einen Impuls für den eigenen Alltag. Aber jeder ist anders, jedes Leben, jede Motivation etwas ganz Eigenes und so sucht sich alles seinen Weg.

      Im Moment also Aufräumen und neu ordnen.... denn der 2. Sohn geht aus dem Haus

      LG Gitta

      Löschen
  3. Liebe Gitta,
    da habt Ihr aber schön aufgeräumt, einfach alles abgerissen ! Grins !:-)
    Nee, mal ehrlich, das ist auch unser Thema ! Entrümpeln befreit !
    Schön, dass es Trude besser geht !
    Wünsche Dir erstmal etwas Enstpannung nach dem Nachtdienst,
    Liebe Grüße,
    Deine Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaub, wir müssen auch mal Umzug spielen, irgendwie hat sich viel angehäuft.
    Und für Trude wünsche ich Euch, dass alles gut wird.
    LG
    Eva

    AntwortenLöschen