Dienstag, 15. Oktober 2013

Wenn schon Hund oder Katze....

... dann ein "Gebrauchter ". Das ist meine, unsere Meinung.  
Unser neues Familienmitglied kommt,  wie auch Trudel ,

und Lilli 


aus Spanien, aus dem Tierschutz, und sie verbindet das Schicksal aussortierter, ungewollter Lebewesen, denen in ihren Herkunftsländern nichts Gutes, oder sogar die Tötung bevorstand....

Man kann sagen was man will, es ist auf jeden Fall gut, ein solches Tier zu retten, es hier aufzunehmen und ihm zu zeigen, daß es auch nette Menschen gibt.  Unterschätzen sollte man allerdings nicht, daß die Tiere oft verstört sind. Bisher nichts kannten außer dem Überleben... und das oft in Verschlägen, Hütten, angebunden, oft mißhandelt, schlecht ernährt.  Im besten Fall haben sie nur einfach keine Erziehung bekommen.


 Dieser beste Fall trifft  für unseren neuen Burschen zu.  Ja, das kostet Geduld, Geld, Zeit... aber es macht wirklich Freude.

  Gefunden haben wir ihn hier. http://www.zergportal.de/ 

 Bekommen haben wir ihn dann über folgende Organisation. Wir sind mit der ganzen Abwicklung sehr zufrieden . Super Kommunikation, schnell, und dennoch gründlich.  Ganz herzlichen Dank besonders an Elke Wember. 

Unser netter Setter, der wieder seinen unsprünglichen Namen trägt ( Gepetto hat sich nicht durchsetzen können), der also jetzt Tadsch heisst, hat heute zum ersten Mal : Musik gehört, und beim Staubsaugen zugesehen. 

 Prima Bursch... an allem interessiert, macht alles mit, ist sehr lieb und verspielt und hat offenbar noch nicht so ganz schlechte Erfahrungen mit Menschen machen müssen. 


Er lernt jeden Tag etwas Neues, nur Fensterputzen kann er noch nicht, wie man sieht...

Apropos Bursch : Nachricht vom studierenden Nestflüchter : Kann am Wochenende wahrscheinlich nicht so lange bleiben, weil " Mittwoch fangen 
hier die Parties an "... ich bin beruhigt !!!  

Vielen Dank noch für Eure mitfühlenden Worte zum letzten Post !!!!

Kommentare:

  1. Oh, Gitta, ich kann das so gut nachvollziehen. Als ich noch in Polen gewohnt habe, hatten wir viele Hunde und Katzen von der Straße, oft schwangere und kranke. Bei zwei Hunden habe ich selber miterlebt, wie die aus dem Auto während der Fahrt rausgeschmiessen worden sind. Alles absolut feine Kerle und Damen!
    Falls jemand ein paar Euro übrig hat, bitte hier investieren :) (auch PayPal möglich):
    http://www.siepomaga.pl/k/zwierzeta/c

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin froh,dass du und andere immer wieder Hund und Katz aus dem Tierschutz nehmen!Die meisten lernen doch schnell Vertrauen,es dauert aber 10 mal so lange wie sie das Misstrauen erlernt haben am Anfang.Zeitlich. Meine Katzen und Hund waren auch aus dem Tierheim und zugelaufen.Selbst mein Pferd ist ein abgelegtes Rennpferd aus der (damals)Tschechoslowakei.LGKatja

    AntwortenLöschen
  3. Ich sehe das wie Du. Wenn dann gebraucht. Mein kleiner Herr Fuchsberger ist ja auch vom Tierschutzverein. Eigentlich wollten wir ja eine weitere Katze übernehmen, doch nun hat der Besitzer einen Rückzieher gemacht. In gewisserweise freue ich mich für die Katze. Aber traurig bin ich auch, weil wir uns schon auf sie eingestellt haben. Jetzt fahren wir nächsten Monat noch mal zum Tierschutzverein und holen noch eine.
    Ihr habt die richtige Entscheidung getroffen. Ich freu mich für Dich und Deine Familie.
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Über die Anmerkungen im letzten Absatz habe ich mich ausgeschüttet vor Lachen. Herrlich!!!

    AntwortenLöschen