Freitag, 7. März 2014

Mäh !!!

In etlichen Stunden der stillen Wollbearbeitung habe ich nun meinen ersten, von Grund auf eigenen, Pullover gefertigt. 


Wolle gewaschen, getrocknet, gezupft, versponnen, verzwirnt und verstrickt.  Dreimal habe ich die Passe wieder aufgetrennt, weil sie entgegen ihrem Namen nicht passte. 



 Nun ist das absolute Einzelstück fertig. Die braune Wolle variiert in vielen Farbtönen, ein Muster braucht es hier nicht, um lebendig zu erscheinen, und der Pullover passt ganz, ganz gut. Nicht nur das, er ist mein Pullover.


 Ich bin stolz auf dieses Teil, das ich sicher für den Rest meines Lebens tragen werde  ( natürlich nicht ausschliesslich )   
Das Selberspinnen von Wolle ist auch ein gutes Mittel gegen das Horten und Aufhäufen von Material. Der ganze Prozess bracht so viel Zeit, daß ich ganz sicher nicht " auf Halde " spinnen werde.

das bisher fertiggestellte Garn...zum Teil noch nicht verarbeitet
Der 2. Pullover dieser Machart ist in Arbeit, und vor ein paar Tagen habe ich neue  Jährlingswolle bekommen, die auf die Bearbeitung wartet, und die wieder anders ist. Und von der ich restlos begeistert bin...



Eine wunderschöne Arbeit, der Umgang mit Rohwolle .... es hat mich voll gepackt !!!  

Mäh !!!

Kommentare:

  1. O, ich bin begeistert!!! Dieses Teil wird dich sicher ein Leben lag begleiten. Irgendwann lerne ich das Spinnen auch noch.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  2. So so so schön! Deine Begeisterung wirkt ansteckend.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Wow, toll. Ich bin ja begeistert von dem total selbst gemachten Pullover, den wirst du nächsten Winter sicher gut brauchen können. Wenn denn mal ein richtiger Winter kommt.
    Grüße
    Steph

    AntwortenLöschen
  4. Der Pullover ist wunderschön und ein ganz besonderer Pullover. Toll!
    Herzliche Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  5. Toll!
    Was mich aber auch serh fasziniert ist der Kleiderbügel! Ist der aus Schwemmholz?

    LG Alpi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kleiderbügel ist einfach ein zurechtgesägter, verwitterter Ast.

      LG Gitta

      Löschen
  6. D er Keiderbügel ist génial und nur für DEINEN Pulli!
    Ein total schönes StÜck, dass ja offensichtlich nicht lange alleine ist!
    Hast du von oben gestrickt?
    Wünsche dir ein vergnügtes Wochenende
    ❤️- lich Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, der Pullover ist von unten gestrickt, ein weiterer mit einem "Raglan von oben" ist in Arbeit. Lg Gitta

      Löschen
  7. Glückwunsch- ach was glücklich bist Du ja schon. Gefällt mir sehr gut, DEIN Pulli.Fröhliches Kuscheln wünscht
    Lisa

    AntwortenLöschen
  8. Wirklich ein absolut gelungener Pullover und ein besonderes Projekt. So ganz vom Anfang bis zum fertigen Kleidungsstück - wirklich toll geworden.

    Lieben Gruß
    Melanie

    AntwortenLöschen
  9. Der Pullover ist wirklich toll geworden. Du kannst stolz auf Dich sein, von Anfang bis zum Schluss, alles selbstgemacht, Respekt!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  10. Nee, hat der Mo viel Aar in die ganze Aus verloren! :)))))))))
    (Selten habe ich sooo gelacht!)
    Mich interessiert, was würde der Pullover kosten, wenn man jeder Stunde deiner Arbeit mit dem üblichen Handwerker Stundenlohn berechnet, inklusive Sozialabgaben, also x 45€???
    Herzlichst,
    Kasia

    AntwortenLöschen