Mittwoch, 8. Oktober 2014

Hausgeist. Kleiner.



Nun sind die Dienste, der Flohmarkt, und sage und schreibe drei Umzüge, an denen wir irgendwie beteiligt waren, hinweggerauscht und einigermaßen überstanden.
Erst am Montag ist mir aufgefallen, das nun alle meine Kinder in häuslichen Gemeinschaften mit wunderbaren Partnern leben.
 Es nicht einfach Umzüge sind, sondern auch Anfänge der besonderen Art.

Möge ein guter Geist über Ihnen schweben.

Gleich nach dem Urlaub bekam ich einen solchen geschenkt. Die Freundin des Sohnes, selber Kunststudentin, überraschte uns mit liebevoll gestalteten Geschenken. In wunderbare handgemachte Kästchen verpackt.


Ist schon das Schächtelchen ein kleines, liebevolles Kunstwerk, so wohnt darin
auch noch ein winziger, gezeichneter Geist, der fortan mein Hausgeist sein wird. 


 Und der kleine Hausgeist freut sich auf das kommende Jahr in neuer Vierergemeinschaft, denn der Freund der Tochter ist zu uns gezogen.


Äußerlich müssen wir uns hier noch ein bisschen einrichten. Das Gästezimmer wurde für unseren neuen Mitbewohner freigemacht. Und vieles steht noch herum, ist nicht untergeräumt. 


Aber wir können uns damit ja Zeit lassen, denn alles ist unter Dach und Fach.


 In diesem Herbst....

Kommentare:

  1. Da läuft mir Gänsehaut auf....
    Ja , im Herbst sollten Um- und Einzüge abgeschlossen sein.
    Rainer Maria Rilke :" Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr....."
    LG Angela

    AntwortenLöschen
  2. ich lasse Dir liebe Grüsse hier, der Post ist sooo schön! Die Bilder mag ich auch, und so ein Gespensterchen ist ganz, ganz gut!
    Elisabeth

    AntwortenLöschen