Freitag, 5. August 2016

Kleine, hölzerne Dame, oder : das fünfte Rad am Wagen !


Noch vor wenigen Jahren hätte mich selbst der mickrigste Flohmarkt am frühen Sonntagmorgen um 6 Uhr aus dem Bett gescheucht.
Entsprechend hoch die Berge an Fundstücken... die nun langsam, Stück für Stück, wieder aus unserem Haus verschwinden.
 Nur noch gelegentlich bin ich auf dem Flohmarkt und wenige Teile finden von dort Einlass, auch wenn ich die Poesie und den Reiz alter Dinge weiterhin sehe.


Und ein 5. Rad am Wagen brauchte ich auch nicht.

 Eigentlich . 


Und eigentlich stand auf dem letzten Flohmarkt diese kleine, alte Spinnziege und hat genau auf mich gewartet.

Die wirklich nette Verkäuferin wollte nur 15 Euro für das schöne, aus Familienbesitz stammende, Dinglein haben und es gab auch noch alle 3 Spulen dazu. 


Kein Würmlein hat das 80jährige Gebein bisher gelöchert und so habe ich nur kurz überlegen müssen und das feine Rädchen schnell erstanden. Zu schade fand ich die Vorstellung, das schöne Arbeitsgerät würde irgendwo als Dekorationsgegenstand versauern, womöglich behängt mit einem Trockenstrauß oder einer Pottblume.


 Zu Hause dann die Überraschung. Die alte Dame ist völlig intakt, schnurrt rund und schnell und spinnt ein gleichmässig, feines Fädchen. Den ganzen Abend und den nächsten Tag habe ich mich scheckig gefreut, das kleine Rad gekauft zu haben. 

Es ist Spinnrad Nummer 5 !

 Mein Mann wird das alte Mädchen ein wenig nachleimen und dann kann ich schönes, festes Strumpfgarn darauf spinnen. 

die kleine Holzkatze ? auch ein " eigentlich "

Toll !

Und wenn Dornröschens 13. Fee mal zu Besuch kommt, kann ich ihr zeigen, wo ihr altes Spinnrad ein neues Zuhause gefunden hat. 


 Bei mir.

Kommentare:

  1. Na, wo sollte es lieber landen- Vielleicht solltest Du im Winter abendliche Spinnstuben veranstalten- Geschichten erzählen, Gruseln, Tee- draußen Wind und Regen- Hach.
    Ich kann Dein Glück so nachempfinden...Würde mich in den Fingern jucken, zu schauen, ob ich es auch noch kann. Ist über 30 Jahre her....
    Aber ich stricke nicht. Was soll ich also spinnen?
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön! Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Fund (und dann auch noch mit 3 Spulen)! Da hätte ich auch nicht dran vorbei gehen können. Allein die Vorstellung, es könnte womöglich auf dem Sperrmüll landen... Nicht auszudenken. Ich muss es mir auch sehr verkneifen, auf Flohmärkte zu gehen und nach Spinnrädern Ausschau zu halten. Ich krieg hier keins mehr unter. Bei mir sind es schon (räusper) 11. Aber auch das Basteln an den alten Schätzchen macht so viel Spaß. Und diese Freude, wenn sie dann tatsächlich spinnen....
    Viel Freude wünsch ich Dir mit dieser schönen, kleinen Ziege. Auf dass sie viel Sockenwolle produzieren möge! ♥

    AntwortenLöschen
  3. Glückwunsch zu dem tollen Fund. Irgendwann werd ich mich damit auch mal beschäftigen, Sonntag ist wieder Flohmarkt bei uns, ich schau schon immer mal.
    Mich gruselt es auch immer was mit alten Sachen alles so veranstaltet wird, dabei sind das Dinge die wir uns heute neu kaum noch leisten könnten, Handarbeit, zumeist noch aus nachhaltigem ökologischem Anbau, jedenfalls wenn es so alt ist das es noch aus der Zeit vor der Petrochemie stammt, Import aus der dritten Welt weil billig war zu der Zeit glaube auch noch nicht so en vouge.
    Schlimm finde ich auch die Vorstellung wenn so ein Spinnrad dann auch noch auf chabby schick gepinselt wird als Deko.

    LG

    AntwortenLöschen
  4. Also für 15 Euro und dann noch mit 3 Spulen , da hätte ich auch nicht nein sagen wollen. Das wäre dann ein schönes Geschenk für eine Freundin geworden. Tolles Rad! Schönes Wochenende LG Anke

    AntwortenLöschen