Freitag, 26. Januar 2018

Grau mit bunten Pünktchen


Unterdessen ist eines meiner Pulloverwerke fertig geworden. 

Material ist graue, wunderschöne Milchschafwolle, die aus dem Paket von Trixi hervorquoll. Ich habe darüber berichtet.


 Trixi hat aus gesundheitlichen Gründen das Spinnen aufgegeben, und suchte im Tausch gegen andere, schöne Dinge ein neues Zuhause für ihre Rohwollen.
Und das hat sie hier gefunden.


 Folge war, dass ich mich an diesem schönen Herbsttag 2017 in versponnener Woll-Euphorie befand und das schon kardierte Material flugs zu fast 1000 Gramm sehr angenehmer Wolle verarbeitet habe.


 Eigentlich sollte der Pullover eine ausgewachsene Norwegerpasse bekommen . 

Dann gefiel mir das Pünktchenmuster der Strickprobe aber so ausnehmend gut, daß ich auf das Ausdenken einer Norwegerpasse verzichtet habe, und ( auch weil es einfacher ist mit den Zunahmen) einfach Punkte pur gestrickt habe.

Falls jemand eine Anleitung möchte : Es gibt keine, wie meistens bei meinen Strickarbeiten. Es ist eine einfache Rundpasse, von oben gestrickt. Wer dazu Fragen hat, nur zu !


Die grünen und blauen Wollrestchen für die Passe stammen noch aus dem Anfang der 80er Jahre. Damals hat es schon mal einen Woll-Spinn und Strickhype gegeben.
 Im Hinterhaus neben dem Haus meiner Mutter eröffnete ein Wollstübchen, wunderschön, idyllisch, aber leider wenig lukrativ. Das Ende vom Lied, dem wolligen, war, daß die Stube geschlossen wurde und die Wolle in irgendeiner Ecke verrotten durfte. 
Als das Hinterhaus abgerissen werden sollte, hat meine Mutter die FairIsle Garne gerettet und ich habe selbiges getan, als wiederum der Haushalt meiner Mutter aufgelöst wurde. Irgendwie konnte ich die Garne nicht wegwerfen, so schöne Farben, in so vielen Abstufungen. 
Und jetzt stellt sich heraus, daß die alten Wollen in meinen handgesponnenen Garnen würdige Partner finden. Schön.


Und so wie den Pullover, so empfinde ich gerade den Januar. Grau mit ein paar bunten Punkten. Viel ist nicht los, das Jahr hat anstrengend angefangen, ringsherum sind alle grippekrank. 

 Zwar bin ich wieder leidlich gesund, aber so ein richtiger Frühling, so einer über den man sich freuen kann, weil er echt ist, der fehlt mir schon. Denn 14 Grad am 22. Januar, das fühlt sich irgendwie falsch an, irgendwie nach Klimaverschiebung , die wir alle nicht wollen.  

Genug nun der Jammerei.

 Das Geld für Gaudence ist überwiesen. Ich warte nun auf die Spendenurkunde, die Anfang der kommenden Woche fertig sein soll. Dann findet die Aktion erst einmal den formalen und würdigen Abschluss. 

Der Erfolg, den wir da gemeinsam erreicht haben ist ein riesige Freude wert.

 Heute bin ich dann tatsächlich das erste Mal mit der neuen Kamera unterwegs gewesen, um den Punktpullover zu fotografieren.


Der nette, sehr entspannte Katzenkerl ist mir dabei auch vor die Linse gekommen und hat sich in aller Gelassenheit ablichten lassen. Immer locker bleiben, Alter !


Auch positiv ist es, das ich durch die Grippe und auch jetzt wirklich viel Gelegenheit hatte, meine textilen Arbeiten weiterzubringen. 

Stricken geht immer, auch wenn man krank ist. Wie gut, daß meine liebste Freizeitbeschäftigung nicht Fallschirmspringen oder Wasserski ist, das wär jetzt schlecht gewesen....

Was ich da zurechtgenadelt habe, außer dem Pullover, das zeige ich Euch auch in der nächsten Zeit, ist noch ein kleines Geheimnis, weil es Geschenke für zwei neu angekommene Babys sind....

Auf die ich mich schon sehr freue...

Also, meine Lieben, auf das der Januar Euch noch ein paar bunte Punkte bringen möge.



Und immer gut !

Musik : Hier noch nie dagewesen. Die Pet Shop Boys

Das ist meine schlechte Laune-weg-Musik !

Kommentare:

  1. absolut mein Geschmack, wunderschön ! Einen schönen Sonntag wünscht dir Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gitta, ein toller Pullover!

    Ohne Anleitung ist ja grossartig. Wann nimmst Du wieviel Maschen zu? Viele Grüsse! Betti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hier https://www.facebook.com/groups/1659769687615224/?multi_permalinks=1999620120296844&comment_id=2001296463462543&notif_id=1517348895211677&notif_t=feedback_reaction_generic&ref=notif gibt es einen Raglan-von-Oben-Rechner... allerdings muss man in die Gruppe eintreten. Sonst immer 4 Maschen pro Runde zunehmen, vom Halsausschnitt an zunehmen. Das passt eigentlich meistens. LG

      Löschen
  3. Ein Traum von einem Pullover. Ich säße 2 Jahre dran. Mindestens.
    Grau und Pünktchen sind eine Pracht.
    Bleib gesund, oder werde es ganz!!
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  4. *♥wunderhimmlischundSOzauberhaftSCHÖN***

    AntwortenLöschen
  5. *♥wunderhimmlischundSOzauberhaftSCHÖN***

    AntwortenLöschen