Mittwoch, 28. Februar 2018

Strichweise Winter

Nun doch.


Frühling also noch weit entfernt, aber macht mir im Moment eigentlich eher weniger.
Immerhin kommt das Licht spürbar wieder, wenn die Kälte auch noch bleiben wird.


Dem Licht ist sicher auch zum Teil zu verdanken, daß ich so langsam aus dem Wintertal wieder herauskomme, Kälte hin oder her.


Sechs Wochen hab ich mich zu nichts aufraffen können. Meine Lebensgeister waren Pflegefälle der PflegeStufe 4, und zu nichts zu gebrauchen, lediglich meine Routinen habe ich noch geschafft. ( wozu auch das Spinnen gehört )

Nun kommt hier langsam wieder Freude in die Bude, erste Gartenplanungen und letzte Winterstrickereien wechseln sich ab.


ein sehr archaischer Pullover aus Rauhwoller-Wolle... wenn der noch in dieser Kälteperiode fertig wird, kann mir der Frost nix mehr anhaben

Auf der Grüngutstelle findet sich immer wieder kostenloses Material für allerlei zu Gestaltendes, und das Beste daran, ich habs weder irgendwo abgerupft, noch gekauft, es ist da. In rauhen Mengen.


So schnitt ich aus Haselstecken  Material für einen Sichtschutz am Küchensitzplatz heraus und ein wenig Dekoratives fiel mir auch noch zu. 

viele filigrane Zapfen an Lärchenzweigen...
 

Außerdem gefunden... zwei, drei Pullover ( und eine sehr coole Hose aus unglaublich dickem Wollstoff ) zum Verarbeiten aus dem sozialen Laden
.( Der soziale Laden ist mein Lieblings- und so ziemlich einziger Klamottenshopping-Place. Alles ist günstig und machmal bekommt man auch etwas geschenkt ).


Und diese hier, die warten auf ihre Lämmer. Jeden Moment kann eine der tragenden Quessant-Ladys in die Wehen fallen und die Herde um springlebendige Schafskinder erweitern. 

Ich freu mich drauf. 

Sollte ich jemals wieder auf die Idee kommen, mehr Schafe zu halten, würde ich solche kleinen, robusten Kobolde wählen.


Auch schön und eine Entdeckung der vergangenen Wochen. Das uralte Meisterwerk der Beach boys, das Album "pet sounds".

 Wird mit jedem Hören besser und vielschichtiger. Hier eine kleine Kostprobe...


So ! Haltet euch warm, schaut über Tellerrand, aber verzweifelt nicht daran.
 Die Welt braucht Euch !


Kommentare:

  1. Ach wie schön, Jugenderinnerungen! Good only knows, wo die fünfzig Jahre geblieben sind. Im Kopf bin ich noch immer so jung.
    Genieße den Winter, die Tiere, das, was Leben ist.
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Events im März 2018 - 1 Do

    Meteorologischer Frühlingsbeginn
    Purim
    Welttag des Kompliments
    Zero Discrimination Day
    Nationaler Tag des Schweins
    Namenstag: Albin, David, Oswald, Roger, Rüdiger

    Fröhlichen FRÜHLINGSbeginn, auch mit SONNE im Herzen
    und einem Lied auf den Lippen wünsch ... (ړײ)
    sowie ein fettes DANKEschön... für Deinen wundervollen Blogbeitrag,
    herzlichst - Annette - *♥umärmel*

    AntwortenLöschen
  3. Auch wir sind noch einmal ganz tief verschneit in den Wintermodus gefallen. Wenn ich bei Sonnenschein die weiße Pracht sehe, dann fällt auf, man braucht den Winter doch irgendwie. Spinnen, nähen, aber auch planen für's Frühjahr und Garten...
    Schäfchennachwuchs, wie schön.
    Hab einfach eine gute Zeit.
    Liebe Inselgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen